Externe HDD verursacht BSOD unter Windows?

5 Antworten

Externe HDD verursacht BSOD unter Windows?

das Fragezeichen ist da schon richtig.
Software darf nicht abstürzen, nur wenn irgendein Peripheriegerät fehlerhaft ist oder, wie bei einer HDD vielleicht nur Daten liefert, die nicht dem Sollwert entsprechen.

Einer hat geschrieben.
"wenn die Platte unter Windows einen BSOD verursacht, würde ich ihr nicht mehr allzu weit vertrauen"

Soll heißen "wirf die Platte weg, weil Windows nicht richtig programmiert ist"
Na ja, dass schafft wenigstens Elektroschott und Arbeitsplätze.

Da ich aber keine möglichkeit habe die daten von einem meiner Linux Systeme auf meinen Hauptrechner zu kopieren,

500 GByte sind nicht gerade wenig, müssen die denn alle auf den Hauptrechner? Stück für Stück würde es doch mit einem USB-Stick gehen.
Keine Möglichkeit wundert mich schon. Hast du kein Netzwerk für solche Sachen. Auf dem Linux-Rechner muss nur samba installiert werden und dann hast du unter Windows ein neues "Laufwerk" .

In 5 Minuten ist das zwar nicht erledigt, aber doch eine Möglichkeit.



Hallo

Da ich aber keine möglichkeit habe die daten von einem meiner Linux Systeme auf meinen Hauptrechner zu kopieren

  • Das soll heißen das der Hauptrechner mit Windows läuft?
  • Mit Samba oder schlicht über ssh ist das doch machbar.

wie bekomme ich den Datenträger unter Win7 wieder zum laufen?

  • Bau doch die Festplatte mal in den Hautrechner ein, so kannst Du wenigstens den Controller der im externen Gehäuse steckt ausschließen.

Dann kannst Du den kompletten Inhalt mal mit tar in ein Archiv packen und die Partition(en) auf der Festplatte neu formatieren um das TAR-Archiv dann wieder darauf  zu entpacken.

Linuxhase

Hm, da haben ja schon einige Experten hier geantwortet, aber irgendwie habe ich den Eindruck, die sehen alle mal wieder den Wald vor Bäumen nicht.

Warum startest Du den Haupt-PC nicht mit einem Linux-Live-System (zum Beispiel Knoppix, Gparted, Parted Magic oder auch eine andere Distribution Deiner Wahl), hängst die externe Festplatte dran und kopierst dann die Daten auf die interne Festplatte?

Basieren alle Systeme auf Linux?

Haben prinzipiell alles Betriebssystem Ihre "DNA" von Linux? Systeme wie: MacOS, iOS, Windows, Android, Blackberry OS 10 e.c.

Basiert das alles auf Linux? Oder sind das Komplet grundlegende Betriebssysteme dies zu keinem Zeitpunkt auf Linux aufbauen?

...zur Frage

Windows Partition unsichtbar machen

Guten Abend, ich habe vor einigen Tagen meinen Hauptrechner neu aufgesetzt, es sind nun 2 Betriebssysteme drauf (Windows & Linux), das Windows System ist lediglich für Spielereien etc. gedacht und da mein Sohnemann auch gerne mal Computer spielt, und sich gerne mal daran versucht ganz ausversehen und unbewusst Systeme zu zerschießen, wollte ich mich hier mal erkundigen ob Jemand mir sagen kann, wie ich die Linux Partitionen unter Windows ausblenden könnte, ohne dass es den Linux Betrieb beeinflusst.

Denn wenn man auf eine der Partitionen klickt, erscheint ja direkt ein Dialog zur Formatierung der Partition, was natürlich nicht passieren soll...

Danke im Voraus

...zur Frage

Linux und Windows 10 auf einem PC?

Ich würde wegen meiner Schule neben Windows noch gerne Linux installieren. Ich habe ein 120GB SSD für Win10 und eine 2TB HDD für eben den Massenspeicher. Nun würde ich gerne Linux auf der 2TB HDD installieren. Geht das ohne Probleme und kann man es irgendwie so einstellen das Linux nur gestartet wird wenn man beim Hochfahren eine bestimmt Taste drückt?

...zur Frage

Ubuntu und Fedora auf einer HDD?

Ich möchte die beiden Linux Systeme auf einer 1TB HDD laufen lassen? Wie kann ich das machen ohne eine neue Festplatte zu kaufen?

...zur Frage

Laptop - Plötzliches heftiges stottern und übermäßiger speicherverbrauch?

Ich bin derzeit von zuhause weg für einige wochen und nehme, wie sonst auch, meinen Laptop zur unterhaltung mit. Der Laptop ist ein Lenovo ThinkPad T500 T9400, also das modell mit dem Core2Duo T9400 prozessor mit 2,53GhZ. Aufgerüstet mit einer 240GB SanDisk Ultra II SSD und win7/Linux Dualboot.

Problem ist, dass seit einiger zeit das gerät probleme macht. Normalerweise habe ich immer alle werte im blick behalten wie Temperaturen und systemspeicher, da ich linux nur testweise benutzt habe (Ubuntu GNOME), mittlerweile es aber zu meinem standard-betriebssystem geworden ist. Es kommt immer wieder vor dass ich normal youTube schaue, irgendwann die bildrate abkratzt, es anfängt zu stottern und im prinzip das Gerät kaum mehr auf irgendwas reagiert, während die Temperaturen bis über 60°C ansteigen (lagen unter linux für gewöhnlich bei max. 30°, unter win7 bei 50) und der Laptop den SWAP Auslagerungsspeicher vollballert.

Zugegeben, derzeit hat Linux wenig festplattenspeicher weil ich linux nur 60GB Zugewiesen habe, und ich kanns nicht korrigieren weil mein letzter Bootstick sich verabschiedet hat, und ich keine zeit habe einen neuen zu besorgen. Jedoch ist das bereits seit längerem der fall, und ich habe schon einige meiner dateien entfernt um platz zu schaffen, dann sollte es eig. besser werden, nicht schlimmer.

Irgendwelche tips wie ich damit umgehen kann?

...zur Frage

Uefi abschalten ASUS X553MA?

Hey! Habe den ASUS x553ma und würde gerne einen Dualboot mit Linux einrichten. Windows 10 wurde im BIOS gestartet und wenn ich Linux installieren will kommt nur: einige Systeme wurden im bios kompaktibilitärsmodus gestartet und wenn ich Linux im UEFI installiere, kann ich nicht mehr Windows starten. Da der Linux USB aber mit Uefi gestartet wurde, muss ich uefi glaube ich abschalten. Im ASUS BIOS finde ich in der Kategorie Security Boot  finde ich nichts zu uefi Secure Boot. Kann mir jemand sagen wo ich uefi Secure Boot abschalten kann? Kubuntu könnte ich übrigens vom USB perfekt ausprobieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?