Externe Festplatte ziemlich langsam. Warum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Je mehr Daten auf der Festplatte sind umso länger dauert das Erstellen eines Inhaltverzeichnisses. Der Engpass für die Daten ist die USB-Schnittstelle. Bei mir funktioniert das Defragmentieren zwar Langsam aber einwandfrei.

Wie wärs mal mit ner Datensicherung und dann alles Löschen! wenn sie dann immernoch so alnge zum erkennen und durchsuchen braucht, dann ist sie wohl hinüber. Ansonsten einfach mal Sachen wie Musik auf der Internen lassen und die externe damit entlasten!

Hast du Windows7 weil bei älteren Programmen ist es möglich dass die festplatte nicht funktioniert.

Playahata 16.10.2010, 09:36

Windows 7 & Ubuntu

0
Pr0fessor 17.10.2010, 09:51

so´n quatsch - die Festplatte schaltet sich doch nicht ab bei älteren Programmen.... außerdem habe ich NOCH kein Ürogramm gesehen was nicht läuft unter Win7

0

wird die festplatte des öfteren transportiert? oder wärend sie im betrieb ist beweg? dadurch kann der lese und schreibkopf auf die magnetscheiben schlagen und sektoren beschädigen. am besten unter wind 7 die CMD starten und "chkdsk x: /f /r /b" eingeben und auf ENTER drücken (x = laufwerksbuchstabe der externen platte)

vielleicht sind die daten zu sehr zerstückelt sodass der schreib-lesekopf immer hin und her laufen muss... USB2.0 schafft ca. 60MB/s also sollte das schon reichen - es sei denn du hast die an einer USB 1.1 schnittstelle angeschlossen....

Defragmentierer schließen meistens wechseldatenträger aus - das kannst du aber auch einstellen bei einigen (O&O Defrag, PerfectDisk, etc.)

Was möchtest Du wissen?