Externe Festplatte geht nicht :(

4 Antworten

Wie alt ist der andere PC? Wenn die Festplatte neu ist und eine USB 2.0 Verbindung braucht, der PC aber nur die alten USB hat, dann kann es sein, dass sie deswegen nicht erkannt wird.

Hallo Ahidous,

ich habe zuerst nach bekannten Problemen mit deiner Festplatte gegoogelt und auf Anhieb viele Seiten gefunden, die das Problem behandeln. Das heißt . dass die Toshiba HDTP110EK3AA bekannt ist für diese Art von Verbindungsproblem, wobei sie nicht die Einzige ist, auch andere externe USB 3.0 Festplatten haben manchmal dieses Problem.

Da ich auf die Schnelle keine brauchbare Lösung gefunden habe, mache ich noch eine ausführliche Recherche und berichte dann später, so dass auch ein Laie das Problem verstehen kann.

Grüße dalko

Super vielen Dank Dalko, bin gespannt:) Grüße Ahidous

0
@Ahidous

Nachtrag:

Ich habe nur eine Lösung gefunden. Die Ursache war ein Problem mit dem BIOS. Die Antwort als Zitat:

Ich hab das Problem aufspüren können. Es lag nicht am Treiber, alle waren aktuellste Versionen. Kabel war intakt. Externe HDD voll funktionsfähig. Es lag an einer Einstellung im USB 3.0 des Bios vom MB Musste die Smart Auto Funktion deaktivieren und die normale Boost Funktion aktivieren. Laut Asus MB Rückmeldung liegt es daran das die aktuellsten Boards noch vereinzelt Treiber Probleme haben oder so etwas in der Art.

Hier eine sinnvolle Vorgehensweise, das Problem einzugrenzen:

  • Eine Komplettanalyse mit Hilfe einer Linux Boot CD/DVD
  • Geeignet ist Partition Magic oder die UltimateBootCD oder Knoppix und viele andere.
  • den Laptop damit starten und dann mit Gparted nachsehen, ob die USB 3.0-Festplatte erkannt wird
  • Wird sie nicht erkannt, liegt mit fast 100% Wahrscheinlichkeit ein Hardware-Problem vor bzw. einer Inkompatibilität im BIOS zu dem Verwendeten USB 3.0 Controller, der in der externen Festplatte verbaut ist.
  • Wird sie erkannt und lässt sie sich beschreiben und auslesen, liegt das Problem unter Windows 7 wahrscheinlich am USB 3.0 Treiber in Verbindung mit dem BIOS, auch der verwendete Chipsatztreiber kann so ein Problem hervorrufen.
  • Deshalb wäre es wichtig, beim Hersteller des Laptops nachzusehen, ob ein neues BIOS verfügbar ist und ob neuere Treiber angeboten werden. Falls ja, unbedingt installieren. Außerdem nachsehen, ob der Hersteller des Verwendeten Controllers in der Toshiba-Festplatte eventuell einen eigenen USB 3.0 Treiber anbietet.
  • Ob der Controller oder die HDD defekt ist, kannst du nur feststellen, indem du sie ausbaust und direkt an einen Rechner anschließt (am SATA-Anschluss oder mit einem USB-Adapter). Das geht nicht mit jeder externen HDD ohne Beschädigung des Gehäuses, ist also mit Verlust der Garantie verbunden!!
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein Original-Diagnose-Tool von der Seite des Festplattenherstellers herunterzuladen. Allerdings bieten nicht alle ein entsprechendes Tool an.

Du siehst, dass es viele Stellen gibt, wo das Problem liegen kann und dass eigentlich nur ein erfahrener PC-Techniker damit klar kommt. Deshalb empfehle ich dir, die Festplatte zurückzugeben und dann mit dem Laptop bei einem Händler eine funktionierende externe HDD zu kaufen.

Grüße dalko

0

sieh mal in der Datenträgerverwaltung nach, ob sie dort erscheint.Wenn ja, kannst du ihr eien Laufwerksbuchstaben zuordnen und dann wird sie angezeigt.

leider wird sie nicht angezeigt:( Danke

0

Was möchtest Du wissen?