Expressionismus und Impressionismus auf Literaturebene || Unterschied?!

1 Antwort

Impressionismus (1890-1910)

Schriftsteller versuchte, die flüchtige Stimmung des Augenblicks genau zu erfassen
Ist die Ablehnung des Naturalismus und der Wunsch nach Entfaltungsmöglichkeiten

Merkmale

Leben in einer Scheinwelt, eine Flucht vor der Realität, ein Leben in Ästhetik
Verben werden weggelassen, Anzahl von Nomen häufen sich
Sehr unpolitisch -> Themen wie : Liebe, Tod, Kunst und Leben
Werden unterstützt durch persönliche Eindrücke, wobei auf Kompositorische und konstruktive Elemente verzichtet wird
Blütezeit des Imperialismus

Forderungen

Den Naturalismus überwinden
Die Horizontale der Dichtung nach innen weiten
Vom Umgangston der Epoche weg unter die Oberflächigkeit eindringen

Gefahr

Verzichtet wird daruf, die Wirklichkeit als eine komplexe Einheit darzustellen
Bevorzugte Darstellung der schönen, strahlenden, farbenfrohen Oberflächigkeit der Natur
Aufbau einer Scheinwelt
Flucht vor der Realität
Leben der Ästhetik

Folgen

Impressionismus verlor im Endeffekt an Bedeutung, weil seine Schranken erkannt wurden
Der impressionistische Mensch ist vollkommen und abhängig von seinen Wahrnehmungen
Viele Intellektuelle erkannten dieses Problem und wandten sich dem Expressionismus zu

Expressionismus (1898-1920)

Die Großstadterfahrung ist wesentliches Thema
Mischung aus Traditionsbruch und traditioneller lyrischer Form

Merkmale

Enjambements (Zeilensprung)
Verse aus wenigen Worten
Kein grammatischer Satzbau

Kennzeichen

Metaphorik
Bildlichkeit
Farbsymbolik
Neologismen
Hässliche & schockierende Elemente

Zwei Strömungen

Messianismus
    Auflösung der äußeren Form und das Wesen der Dinge erfassen zu können
    Bild eines neuen Menschen
Simultaneität
    Auflösung der inneren Form, versucht dadurch positive und negative Wahrnehmungen in der Großstadt gleichzeitig aufnehmen zu lassen

Charakteristik

Bevorzugung einer negativen Thematik (Menschliche Anomalien, Krankheit, Verfall, Tod, Hoffnungslosigkeit)
Sonett- Form
Vater-Sohn Konflikt
Anonymität
Verwendung grotesker Bilder: Ästhetik der Hässlichkeit
Individuum ist der modernen Großstadt ausgeliefert
Einsatz personifizierter Metaphern
Verdinglichung des Subjekts

Vertreter

Gottfried Benn
Ernst Blass
Alfred Döblin
Georg Heym
Kurt Hiller
Jakob van Hobbis
Georg Trackl
Walter Hasenclever

Quelle:http://www.abipur.de/referate/stat/675568288.html

danke! mal sehen was sich daraus für unser Referat machen lässt :)

0

Was möchtest Du wissen?