Exportfeder bei Weihrauch hw30?¿?¿¿

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt zwar eine " Exportfeder" für das HW 30, aber der Unterschied zur 7,5 Joule-Version dürfte kaum zu merken sein.

In der offenen Version bringt das Gewehrchen gerade einmal 190 m/sec. anstelle der 175 m/sec. in der 7,5 Joule Ausführung.

Bei den stärkeren Weihrauch-Luftgewehren sind die Unterschiede mit Exportfeder tatsächlich erheblich höher, aber eben nicht bei den kleineren wie dem HW 30.

Frage ist, ob sich ein Umbau da tatsächlich lohnt.....

Um mal was klar zu stellen, Der Kauf und der Besitz einer Exportfeder ist in Deutschland erlaubt. ABER Der Einbau in ein Luftgewehr egal welcher Marke ist strafbar. Das Luftgewehr verliert seine Zulasseng und man ist im Besitz einer illegalen Waffe.

Der Einbau einer solchen Feder muss auch vom Büchsenmacher erfolgen, dieser entfernt dann gleichzeitig die Zulassungsnummer und ersetzt sie durch eine Kennung als WBK Pflichtige Waffe.

Baeribaer 17.11.2015, 12:38

hab was vergessen .... Exportfedern, wenn sie speziel einem Gewehr zugeordnet sind, können das Gewehr nicht überlasten denn die eingebaute Feder ist abhängig vom Verkauf

freie Waffe oder WBK pflichtig.

In der Regel ist das Gewehr immer für die zugelassenen Federstärken gebaut.

0

Ja, das ist möglich! Aber Vorsicht, Verletzungsgefahr!!! Diese Federn haben mehr Vorspannung.

Was möchtest Du wissen?