Export Wagen kaufen und hier anmelden?

2 Antworten

Ja natürlich. Der Händler verkauft das Auto nur in den Export oder an Gewerbetreibende, weil er dabei keine Gewährleistung geben muß, denn die ist bei Export und unter Händlern / Gewerbetreibenden ausgeschlossen.

Die Händler der Premium-Marken machen das oft schon bei Autos die jung sind, aber über 100tkm gelaufen haben, dann gehen die an einen Aufkäufer (also gewerbetreibend) und der verkauft es dann weiter und muß dann bei einem endkunden die Gewährleistugn geben, so ist der erste Händler raus aus der Nummer.

Du kannst so ein Auto ganz normal anmelden.

Gruß Tom

Klar kannst du den hier anmelden. Er muss allerdings unseren Vorschriften entsprechen. Du kannst ja auch hier bei uns einen Wagen von Gewebetreibenden kaufen. Bei dem Wagen könnte es sein, dass du diesen verzollen musst, so er aus dem Ausland kommt und Mehrwersteuer könnte ebenfalls fällig werden.

Ok Danke.

Das heist ich kann von dem Händler den wagen kaufen ohne Probleme. Der Wagen ist nur für Export bzw. gewerbetreibende. und ist ohne garantie und gewährleistung angegeben. Der händler ist auch in Deutschland. Muss Ich da mit Nachricht vom Finanzamt rechnen oder anderen problemen zb. Mehrwertsteuer.

0

VWL: Wenn VW in einem Werk in den USA Autos produziert und in den USA verkauft, wird das als Export in den Bilanzen verrechnet?

Da VW den Stammsitz in Deutschland hat.

Umgekehrt natürlich genauso: Ford produziert in Köln und verkauft in Deutschland. Das zählt doch alles zum Export, obwohl es nie eine Landesgrenze überschritten hat, oder nicht.

...zur Frage

Autokauf Gewerbeschein, Auswirkung auf Steuer?

Ich möchte mir ein Autokaufen, doch der Händler verkauft es nur an Gewerbetreibende. Da mein Kumpel einen eigenen Laden hat, wird er mir sein Gewerbeschein ausleihen. Ich werde dann vor Ort das Geld in Bar zahlen.

Wird es für meinen Kumpel irgendwelche Auswirkungen auf die Steuern haben? Und kann ich das Auto direkt auf meinem Namen anmelden?

...zur Frage

Import englischer PKW Bedford Bambi, nach Deutschland?

Hallo, ich habe mir in England ein Bedford Bambi Campermobil gekauft. Mir wurde gesagt, das dieser Wagen auf der basis Suzuki Carry aufgebaut ist. Jahrgang ca. 1986. Ich bin von der Polizei angehalten worden, die mir gesagt hat, ich muss den Wagen nach 6 Monaten in Deutschland anmelden, wenn ich dort meinen Wohnsitz habe. Frage: Was muss man beachten, was kann das kosten, hat das schon mal jemand gemacht, oder soll ich den Wagen wieder in England verkaufen? Kann ich den Import umgehen, indem ich mit dem Wagen nach England fahre, dort Urlaub mache und wieder zuruck komme, fangen dann die 6 Monate wieder von vorne an? Ich habe Angst vor den Kosten und dem Papierkrieg :(

...zur Frage

Export Kennenzeichen - Versicherung?

Guten Tag,

ich möchte in Deutschland ein Auto kaufen. Ich brauche die Rote 30_Tage export Kennenzeichen. Ich möchte mit diesem Auto nach Tschechien fahren und dort anmelden. Aber bis diese Anmeldung ist mein Auto ohne Versicherung (mind. brauche ich Teilkasko).

Meine Frage ist: Kann ich Teilkasko (Ich habe Angst vor Diebstahl) auf diese export Kennezeichan machen? Geht das?

Vielen Dank im voraus für Antwort.

...zur Frage

Wieso steht bei manchen Autos in Autoscout24 Nur für Gewerbetreibende oder export zu verkaufen?

warum steht das da? verkaufen die nicht gerne an privat käufer?

...zur Frage

Gewerbe eröffnen

Wann kann ein Imegrant (oder eine aus dem Ausland zugezogene Person) ein Gewerbe (Export) in Deutschland anmelden? Welche Vorraussetzungen müssen gegeben sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?