Exponentielles Wachstum /Exponentialwachstum - Rauchen?

2 Antworten

G(t)=G(0)*q^t

G(0)=0.4 

G(1)=0.36

----> 0.36=0.4*q^1 | :0.4

0.9=q

40% auf 36% -> d=36/40

Damit Formel:

q(n)=q(0)*d^n

q(0) haben wir: q(0)=40

Damit:

q(n)=(40%)*d^n

Wie bestimme ich den Wachstumsfaktor?

Hallo, in unserem Mathebuch gibt es eine Aufgabe wo wir den Wachstumsfaktor a berechnen sollen. Unser jetziges Thema ist exponentielles Wachstum.

Gegeben ist: f(3) = 13,5 und f(8) = 3280,5 Siehe Foto.

Wie berechne ich nun den Wachstumsfaktor? Vielen Dank im Vorraus für jede hilfreiche Antwort! :-)

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko? Aids, Hepatitis usw.

Wie hoch ist das Risiko Geschlechtskrankheiten beim Verkehr zu bekommen wenn man 1 mal beim ONS ohne Kondom verhütet? (Ich will es nur wissen, ob es wirklich so schlimm ist und wie das risiko ist, gibts da eine 'Forschung' oderso?)

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko einer Schwangerschaft bei Kondom + Pille?

Hey.

Ich habe irgendwie total Angst das meine Freundin schwanger wird.

Wie hoch ist das Risiko einer Schwangerschaft wenn man Kondom und Pille benutzt?

Und wie hoch ist das Risiko das bei einer Panne die Pille danach NICHT wirkt?

...zur Frage

Beide elternteile krebs!Besteht für mich ein größeres risiko

Hallo !! Ich bin 13 jahre alt und meine mutter hatte schon 2 mal hautkrebs und 1 mal gebärmutterhalskrebs.Meine Oma bekam letztes jahr lungenkrebs und starb vor einem halben jahr. Heute kommt die diagnose das mein vater dünndarmkrebs hat, was ja eigentlich nur relativ selten vorkommt. Besteht für mich eig. ein höheres risiko an krebs zu erkranken ??

mfg alina

...zur Frage

Exponentielles Wachstum bei Halbwertszeiten

In 2 Wochen muss ich meine GFS in Mathe über Halbwertszeiten machen und dazu muss ich auch eine Aufgabe vorechnen doch irgendwie versteh ich die nicht:

“Der radioaktive Zerfall eines Stoffes ist ein exponentielles Wachstum(abnahme). Für die Menge des Stoffes gilt somit: B(n)=B(0)*k^n (Bestand von n= Bestand von 0 mal K hoch n) a)Bestimme den Wachstumsfaktor k für den Zerfall von Cäsium-137 wenn für n die Zeitschritte in Jahren angegeben werden.” zitiert, aus dem Lambacher Schweizer Mathematik 9. Klasse Die Halbwertszeit von Cäsium-137 beträgt 30.17 Jahre. Kann mir da einer erklären wie ich das nun rechnen muss? Irgendwie komm ich auch wegen dem B(0) durcheinander;)

Schonmal Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Tat, Wahrheit oder Risiko...

Ihr kennt bestimmt das Spiel Tat, Wahrheit, Risiko. Was muss man bei Risiko machen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?