Exponentialgleichung ohne logarithmieren lösen? Ich habe hier ein Musterbeispiel mit Lösung im Anhang? Wie komme ich von Schritt 3 auf Schritt 4 ? siehe Foto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Exponent muss null sein, da die Gleichung ansonsten bei unterschiedlichen Basen nicht korrekt ist.

x⁰ = 1 (x ∈ R)

Also ist das Ergebnis für alle x ∈ R immer 1, deshalb muss der Exponent auch null betragen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weasel619
10.05.2016, 18:28

aaahhh bingo, wenn die exponenten auf beiden Seiten gleich sind wird 0 gesetzt. Vielen Dank

0
Kommentar von Willibergi
10.05.2016, 18:29

Gern geschehen! ;)

Danke für das Kompliment! :)

LG Willibergi

0
Kommentar von TanjaStauch
10.05.2016, 19:33

Völlig richtig unter der Annahme, dass 4 = 9.

Andernfalls aber nicht so ganz korrekt.

0

Es gibt fur 2^x = 3^y nur die lösung x = y = 0, da ansonsten immer unterschiedliche Werte herauskommen.

Und daraufhin kann man das ganze 0 setzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TanjaStauch
10.05.2016, 19:35

Interessante These...

Aber welche Art Mathematik treibst du da?

0

Steht doch oben: Den Exponenten T(x)=0 setzen, also

2+x=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du zum Beispiel durch die rechte Seite teilst, dann steht da

2^(2+x) / 3^(2+x) = 1

oder

(2/3)^(2+x)=1

Also ist 2+x=log_(2/3)(1)=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?