Exponentialfunktion: Definitionsmenge/Wertemenge woher kenne ich die?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt ein wenig auf die Funktion an. F(x)=x^2/x kann beispielsweis auf gar keinen Fall bei x=0 definiert sein. Und wenn Du mal eine große Zahl und eine sehr kleine Zahl angibst kennst Du auch den Wertebereich.

die definitionsmenge der Exponentialfunktion y=e^x ist der gesamte reelle zahlenbereich von minus unendlich bis plus unendlich. e hoch x ist überall definiert. Die Wertemenge umfasst alle reellen Zahlen, die größer als Null sind. Man kann sich das leicht mit einem Diagramm veranschaulichen, wenn man sich für exp(x) eine XCEL tabelle erstellt. man lässt zum beispiel x von minus 37 bis plus 37 laufen in schritten von 1. parallel daneben lässt man sich EXP(x) ausrechnen und macht davon ein Balkendiagramm.

Ist bei mir schon ne Zeit her, aber ich meine mich erinnern zu können, daß bei Exponentialfunktionen für den Exponenten reelle Zahlen gebräuchlich sind.

Was möchtest Du wissen?