Exponent im Nenner negativ: welches Potenzgesetz kann angewendet werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie immer: (a^b)/a^c=a^(b-c) In dem Fall hier kann mans auch so aufachreiben: p^(3/k)/p^(1/k)=p^(3/k)*p^(-1/k)=p^(3/k-1/k)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena4
10.12.2015, 11:58

Aber jetzt ist der exponentielle unter dem Bruch doch bereits negativ. Verstehst du mein Problem? Dann habe ich unter dem Bruch noch einen zweiten Bruch. Wie würde ich denn damit weiter rechnen?

0
Kommentar von JonasV
10.12.2015, 13:30

Wenn du durch einen Bruch dividierst multipliziert du mit dem kehrwert. ;-) also es gilt a/(1/b)=a*(b/1). Für beliebiges a.

0

x^(-n)=1/x^n

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben das so gelernt: zB 3^(-6) = 1/(3^(6))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?