Explosivkraft Training für Muskelaufbau?

4 Antworten

Schau mal:

Synonyme im weiteren Sinne

FitnessMuskelaufbau, Bodybuilding

Häufige Tippfehler: Kraftraining

Englisch: 

strength events

Definition Krafttraining

Beim Krafttraining geht es neben dem gezielten Muskelaufbau um eine Verbesserung derMaximalkraft, Schnellkraft, und Kraftausdauer.

um einen maximalen Trainingserfolg erzielen zu können, muss das Krafttraining den entsprechenden Zielen angepasst werden. Dabei geht es um Unterschiede in der Belastungsform, Belastungsdauer, Belastungsumfang und Belastungsintensität. Ein Krafttraining kann aber auch aus medizinischer Sicht zur Stabilisierung der Wirbelsäule, oder anderer Gelenke eingesetz werden.

Definition Kraft

Kraft ist im Sport die Fähigkeit durch das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskeln, äußere Widerstände z.B. (Hanteln beim Gewichtheben) zu überwinden (konzentrisch), zu halten (statisch) oder den Widerständen nachzugeben (exzentrisch).

Am Beispiel Bankdrücken wäre das „Hochdrücken“ der Hantelstange überwindend und das Absenken der Stange auf die Brust nachgebend.

Kraft tritt beim Krafttraining in vier Erscheinungsformen auf:

- Maximalkraft

- Schnellkraft

- Kraftausdauer

- Reaktivkraft

In der Quellenangabe kannst du einzelne Pubkte noch einmal anklicken und bekommst detailierte Informationen/Übungen.

LG Pummelweib :-)

Quelle: http://www.dr-gumpert.de/html/krafttraining.html

Hallo! Den optimalen Kraft / Muskelzuwachs hat man im Bereich der Hypertrophie mit 8 - 12 Wiederholungen. Dabei sollte das Gewicht so gewählt sein, dass die letzten Versuche brennen. Aufgebaut werden kurze, dicke Muskeln. Ausdauertraining baut Muskeln mit einer völlig anderen Struktur auf. 

Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter hat wie auch ein Kraftsportler  ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer.

Der (weiße Muskelfasertyp kann sehr schnell reagieren und ermöglicht kräftige Kontraktionen. Er ermüdet aber schnell. Macht Kraft / Muskelmasse.

Der rote Muskelfasertyp spricht auf Reize langsamer an, hat dabei eine längere Kontraktionszeit, aber er ermüdet sehr viel langsamer. Macht also Ausdauer.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was ist für dich explosives Krafttraining ?

Muskelaufbau aber wie, wenn ich Dünn bin?

Bin recht Dünn und kann sehr schlecht zunehmen aber möchte Muskeln aufbauen, aber wie?

...zur Frage

Muskelaufbau durch Hometraining?

Wie kann ich zuhause Muskeln aufbauen? Habt ihr Tipps für sinnvolles Krafttraining zuhause?

...zur Frage

Wie oft sollte man in der Woche Liegestütze machen?

Wie oft in der Woche sollte man Liegestütze machen? Reichen die Normalen oder sollte man auch die anderen Varianten machen?

...zur Frage

Training auf Masse oder Kraftausdauer / Definition?

Hi

ich wiege 95kg und binn 1,75cm groß ( 18 jahre alt ). Ich will abnehmen, welches training währe für mich eher geeignet ? Training auf Masse , definition oder kraftausdauer ? nebenbei will ich 2 mal die woche aufm laufband.

vielen dank

...zur Frage

Muskelaufbau als Jugendlicher mit 15?

Kann man mit 15 durch Training Muskeln aufbauen?  

Wird dadurch das Wachstum gefährdet?  

Ab welchen alter wachsen Muskeln schneller?  

Bitte NUR Antworten von Leuten die sich wirklich auskennen.  

Vielen Dank!

...zur Frage

Gesunde normale Ernährung für Fitness

Hallo!

Da ich derzeit ziemlich viel Sport treibe, möchte ich nun auch meine Ernährung umstellen. Momentan ernähre ich mich ziemlich ungesund, und da dies ja nicht sonderlich förderlich für meinen Körper oder gar für mein Training ist, ist da jetzt wohl eindeutig Handlungsbedarf. Ich gehe momentan 2-3 die Woche joggen, und treibe auch 2-3 mal die Woche leichten (!) Kraftsport in meiner Wohnung. Also Situps, Liegestütz, leichtes Hanteltraining, keine schweren Maschinen! Ich möchte Ausdauer und mehr Sportlichkeit erlangen, keine Muskelberge. Wie ernähre ich mich nun am besten? Zum Frühstück Müsli mit was? Oder lieber Brot? Nach dem Training ein Ei essen? Traubensaft trinken? Auch eine leichte Zusatzernährung in Form von Proteinshake o.Ä. würde ich nicht unbedingt ablehnen, sofern es in einem gesunden Rahmen bleibt, also nicht vieles verschiedenes gleichzeitig. Mein Wunsch zur normalen Ernährung: Möglichst wenig Fleisch. Ist das machbar?

Ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand meiner Frage widmen könnte.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?