Explosionen auf der Sonne- Feuer ohne Sauerstoff?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es handelt sich auf der Sonne nicht um ein Feuer im Sinne einer Redox-Reaktion, wie das bei den "herkömmlichen" Feuern der Fall ist. Dabei würde bloss eine chemische Reaktion passieren, also etwas mit den Elektronen von Atomen passieren.

Auf der Sonne läuft etwas ganz anderes ab. Durch den enormen Druck und die enorme Temperatur werden da Wasserstoffkerne aufeinandergedrückt, so dass Helium entsteht. Dabei entstehen neue Bindungen (starke Kernkräfte), also wird Energie frei (so wie Energie frei wird, wenn du eine stärkere gravitative Bindung mit der Erde eingehst, also dich fallen lässt). Diese Energie heitzt die Sonne dermassen auf, dass sie zu "glühen" beginnt, Stichwort ist die Schwarzkörperstrahlung.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage klären.

Ich werde mal nach schwarzkörperstrahlung schauen. Kann ich das so verstehen, dass "glühen" kein Zeichen von Feuer ist- also der Feueranschein auch zB in unseren Kernreaktoren auf unserer Erde entstehen würden. Dass Wärme von sich aus leuchtet?

Es ist für mich etwas kompliziert, ich bin ja Laie ;-)

Danke

0
@guinan

Genau. Schwarzkörperstrahlung meint Strahlung, die Körper abgeben, nur weil sie heiss sind. Da regen die Kollisionen der Teilchen Elektronen an, welche beim Zurückfallen in den Grundzustand Licht aussenden, dessen Frequenz von der Temperatur des Körpers abhängt. Wenn der Körper also etwa Raumtemperatur hat, strahlt er Infrarot ab (darum nennt man das auch Wärmestrahlung), wenn es heisser wird, verschiebt sich das Ganze in den sichtbaren Bereich, zuerst im Bereich Rot, wenns noch heisser wird, werden alle sichtbaren Wellenlängen ausgesendet. Metall ist ja auch zuerst rotglühend und dann erst weissglühend.

Danke für den Stern.

0

Die Sonne "brennt" nicht, sie ist quasi ein Fusionsreaktor, der Wasserstoff zu Helium fusioniert.

Die "Explosionen" sind Protuberanzen. Das sind Magnetfeldlinien, die Schleifen bilden, die weit ins All hinaus reichen können. Längs dieser Kurven wird ionisiertes Gas festgehalten, das am Sonnenrand als Protuberanzen in matt leuchtenden Bögen sichtbar ist

Danke

0
@guinan

Habe folgendes gefunden: "Protuberanzen leuchten rot, da das Gas gegenüber der Sonnenoberfläche kühler ist." "Da die Leuchtkraft der Korona viel geringer ist als die der Chromosphäre, wird sie durch deren große Helligkeit überstrahlt und bleibt unsichtbar."

Nun google ich mal Leuchtkraft und Korona. Mal sehen, ob ich noch mehr lernen kann. Dein Begriff führt auf jeden Fall weiter.

0

Es verbrennt dort nichts, es ist die Kernfusion die das Feuer 'entfacht', es ist auch kein Feuer im eigentlichen Sinne, es ist eher eine atomare Verbrennung, Laienhaft ausgedrückt. Dazu wird kein Sauerstoff benötigt.

Vielen Dank. Es ist nicht selbstverständlich, dass jemand sich die Mühe gibt, komplexe Dinge für Laien verständlich auszudrücken. Der Begriff "Verbrennung" führt dann aber auch nochmal in die Irre. Ok, also es verbrennt gar nichts, es heißt nur so.

0
@swatkatten

Wenn du nicht gewesen wärst, hätte ich bei den anderen nur Bahnhof verstanden. So konnte ich mich herantasten. Vielen Dank, ich bin richtig glücklich, so viel gelernt haben zu dürfen. Ich kann leider nur einen auszeichnen und die Wahl fiel mir schwer.

0

Was möchtest Du wissen?