Expertenfrage: Darf man einen Schornstein im Aussenbereich mit Holz verkleiden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hier ist eine pauschale Aussage leider nicht möglich. Das kommt auf die genaue Ausführung an. Wen dort ein Edelstahlrohr installiert ist und womöglich sich noch eine Luftschicht zwischen Rohr und gemauertem Schornstein befindet könnte ich mir durchaus vorstellen das es möglich ist. Aber wie gesagt der Teufel steckt im Detail.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt immer auf die abstände an,einfach den zuständigen kaminfeger fragen,der sagt dir was sache ist,ja oder nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf es, da es im aussen bereich ist und es nicht in berührung der Ofen anlage ist, besteht aus Brandschutz gründen keine bedenken, Fachlich so wie Bautechnisch besteht ebenfalls keine Bedenken.

Un der Brandschutz ist schon durch die Backsteine gegeben, also Don´t Worry alles einwandfrei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuicideSquad
06.10.2011, 16:17

Welche Backsteine? Er schreibt doch das es ein Metallrohr ist, das mit Holz verkleidet wurde.

0
Kommentar von Seehausen
06.10.2011, 17:56

Diese Antwort ist falsch und leichtsinnig. Wenn es brennt zahlt keine Versicherung!

0

http://www.bsm-kuehner.de/?nav=rp_pf&nav2=bsmsite&bereich=286

Fand den Link ganz interessant, es kommt halt drauf an. Ich würd wohl mal wenn ich so an Expertenmeinungen interessiert bin beim Schornsteinfeger des Bezirks anrufen, dr wird im Zwifelsfall auch rausfahren und sich das Ganze mal anguc´ken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage den Bezirkschornsteigfegermeister (Bezirkskaminkehrermeister). Es dürfte keine Probleme geben, wenn brennbare Materialien nicht unmittelbar an / in das Wärme- oder Raugas führende Abgasrohr kommen. Abstand m. W. mind. 5 cm. zum Abgasrohr. Aber frage den zuständigern Bezirkskaminkehrermeister.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob Außen oder Innenbereich, die Schornsteinverkleidung muss beim Bezirksschornsteinfeger beantragt und von ihm genehmigt und abgenommen werden. Der kommt nicht von alleine, sondern muss informiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Seehausen Der Kaminkehrer kann nix genehmigen. Der stellt nur fest, ob's zulässig ist. Ausserdem kommt der schon von allein, aber Bescheid sagen schadet nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur die Fachauskunft des Schornsteinfegers oder die Landesbauordnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so ein schornstein muß in jedem fall abgenommen werden.

folglich scheint das möglich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, daß ist ein Verstoß gegen die Brandschutzbestimmungen. Ich habe das auch schon mal durch und durfte alles wieder abreißen. Bei soetwas immer Schornsteinfegermeister befragen, erspart Ärger und Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuicideSquad
06.10.2011, 16:16

Es kommt drauf an, wie man die Verkleidung anbringt, wenn ein Abstand gewahrt wird ist es sehr wohl möglich!

0

beim schwarzen mann erkundigen.ist es evtl.schiefer`? und wenn ein edelstahlrohr rauskommt bin ich am zweifeln ob da nen kaminofen dran is.dit is meistens bei öl und co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?