Experimente mit Schülern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey du!

Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber ich habe letztens ein interessantes, wenn auch ganz einfaches Experiment erlebt. Ob sich das Thema als philosophische Diskussionsgrundlage eignet, weiß ich allerdings nicht. 

Ich war auf einem Vortrag zum Thema Körpersprache. Die Referentin hat angekündigt, ein kleines Experiment machen zu wollen. Ganz einfach. Alle sollten sich an die Stuhlkante setzen und auf ein Zeichen aufstehen. Sie erklärte, dass diese Position, auf der Stuhlkante, eine aktive, zugewandte Position sei. Im Gespräch mit anderen signalisiere man damit Aktivität, denn man könne so sehr schnell aufspringen und mit was auch immer anfangen. Sie machte es ein paar Mal vor. Von der Stuhlkante stand sie auf, riss beide Arme nach oben und stand sehr präsent vor uns. Alle waren gespannt. Sie erklärte, dass wir nun auf ein Zeichen alle aufstehen sollten. Auf "Und" sollten wir aufstehen. Alle warteten. Sie saß. Wir saßen. Alle warteten auf das "Und". Und dann stand sie auf und riss die Arme nach oben - ohne "Und" zu sagen. Und 90% der Anwesenden stand mit auf. Kaum jemand hatte auf das Zeichen gewartet. Alle waren ihrem Beispiel gefolgt. Sie wollte damit verdeutlichen, dass das was wir sagen nicht mal halb so wichtig ist, wie das, was wir tun. Hat mich schwer beeindruckt! 

Liebe Grüße!

Kannst ja solche Klassiker bringen wie "Vertrauen" und dann sollen sich die Schüler zurückfallen und von einem anderen Schüler auffangen lassen...

Oder du bearbeitest das Thema "Mut" und gehst mit einem Finger durch die Flamme z.B. bei einem Feuerzeug und die Schüler können es nachmachen um auch "Mut" zu demonstrieren und zu sehen, dass das keine Verletzungen gibt.

So, mal zwei Vorschläge.

Hey google doch einfach mal nach Ash Experiment!

Was möchtest Du wissen?