exmatrikulation gerechtfertigt?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du zur 2ten Prüfung nicht angetreten bist, und auch kein z.b. ärztliches Attest oder höhere Gewalt nachweislich vorbringen kannst, hast du definitiv pech! Denn wer zur Wiederholung der Prüfung einfach nicht erscheint UND keinerlei triftige Gründe vorbringen kann hat wohl einfach kein Interesse und verliert seinen Prüfungsanspruch in diesem Fach. Da es eine Pflichtprüfung ist, und du diese nun einfach nicht mehr machen kannst, kannst du auch das Studienziel nicht mehr erreichen und von daher ist die Exmatrikulation gerechtfertigt.

Mit einer solchen Angelegenheit solltest du die Prüfungsrechtsberatung deines AStA aufsuchen, danach u.U. einen Anwalt für Hochschulrecht. Prinzipiell sieht es so aus, als wenn du, falls du noch keine vier Prüfungen zum zweiten Mal wiederholt hast, alle "weitere[n] Zulassungsvoraussetzungen für die zweite Wiederholungsprüfung" erfüllst und die Frist für die zweiter Wiederholung nicht überschritten hast, durchaus Anspruch auf eine zweite Wiederholung hättest.

Ich glaube da gilt es wie überall in Deutschland, entweder sie sind kulant und geben dir die Chance oder eben nicht. Da spielt einiges mit rein, wie du dich in der Schule verhalten hast. Aber wenn man gar nicht erst hingeht, warum interessiert es dich jetz auf einmal??? Ist die Erleuchtung gekommen?

wie man sich in der schule verhalten soll da ne rolle spielen? :D ich würde so gerne daumen runter-dinger verteilen.

0

Ich denke dass er die Prüfungsordnung bisher nie gelesen oder verstanden hat ;-) Ein Indiz für ein BWL-Studium :-D Ja das Studentenleben ist manchmal richtig hart, man muss an manchen Tagen tatsächlich mal vor 16 Uhr aufstehen, weil die Prüfung mitten in der studentischen "Nacht" stattfindet. Und den ganzen Aufwand nur um zu zeigen was man alles nicht kann. ;)

0
@spamhasser

@spamhasser: COOL !!! ;-))) Du sprichst/schreibst mir aus dem Herzen!

0

also, ich verstehs so, dass ein nicht-antreten ein weiteres durchfallen zur folge hat, aber (noch) nicht die exmatrikulation. die wäre dann erst nach der zweiten wiederholung (und nicht-bestehen) fällig.

3Eine dritte Wiederholung ist ausgeschlossen

noch fragen

0
@ziuwari

die dritte WIEDERHOLUNG, nicht das dritte mal schreiben, du hohlbrot

0

achso, und ich würde direkt kontakt zur fachschaft aufnehmen.

0

lieber frank, wie du selbst lesen kannst, ja

(die Hochschulprüfungsordnung kann weitere Zulassungsvoraussetzungen für die zweite Wiederholungsprüfung festlegen... die wird es geben, dessen bin ich mir sicher)

Was möchtest Du wissen?