Exkl. MwSt beim Einkauf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich habe gestern etwas über mein Kleingewerbe bestellt.

Kleingewerbe gibt es nicht. Du hast etwas über dein Gewerbe bestellt und du bist umsatzsteuerrechtlicher Kleinunternehmer.

Jetzt die Frage - wenn ich im Jahr unter 17.000 € einnehme, ist das ja Steuerfrei.

Nein. Wenn deine voraussichtlichen Jahresbruttoumsätze inkl. USt. 17.500,- € nicht übersteigen bist du Kleinunternehmer, es sei denn du optierst zur Regelbesteuerung (§ 19 Abs. 1 und 2 UStG).

Steuerfrei ist das auch nicht. Die Umsatzsteuer wird nicht erhoben. Heißt du weist auf deinen Rechnungen keine aus und darfst dir auch die Vorsteuer, die du beim Einkauf auslegst nicht erstatten lassen.

Steuerfrei sind Leistungen nach § 4 UStG.

Oder muss ich die MwSt dann am Ende des Jahres in der Steuererklärung zahlen?

Du zahlst sie beim Kauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen gibt es kein Kleingewerbe, das kennt das Gewerberecht nicht. Das was du meinst ist die Kleinunternehmerreglung nach § 19 UstG. Das ist eine steuerliche Angelegenheit.

danach bist du bis zu einem Jahresumsatz( NICHT Gewinn) von 17.500€ von der MwST befreit. das bedeutet, du kannst deine verausgabte MwST beim Finanzamt nicht geltend machen und du darfst auf deinen rechnungen die MwST nicht gesondert ausweisen.

Alle anderen Steuerarten und Abgaben bleiben von dieser Reglung unberührt.

Und wer hat dir denn erzählt, dass du bis 17.000€ keine Steuernzahlen musst?

Nur mal so zur Begriffserklärung.

Beiallem was du bezahlst, musst du die MwST bezahlen. Da du diese nicht geltend machen kannst bleibst du drauf sitzen.

Und du hast sicherlich irgend wo bei der Bestellung gelesen, das die 19% MwST noch aufgeschlagen werden.

Da du augenscheinlich naiv und bar jeglicher kenntnisse über Buchführung und dem Steuerwesen gestartet bist

rate ich dir an:

Besuche unbedingt einen Kurs für Existenzgründer. Denn dort erfährst du die grundlegenden Begriffe und Dinge wie Gesetze, Vorgaben, Auflagen, Buchführung, über das Steuerwesen, Betriebsformen und vieles mehr.

Du erfährst auch was Umsatz, Betriebskosten, Geinn und Einkommen bedeutet und vieles mehr

Hole dir auch einen Steuerberater, denn ohne den Kurs und den Steuerberater bist du ruckzuck bleite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
19.05.2017, 09:03

Sehr gute Empfehlungen. Was Griesuh dir geraten hat, ist unumgänglich.

1
Kommentar von Griesuh
19.05.2017, 09:37

sorry ...
du ruckzuck bleite sollte natürlich pleite lauten. :-)


1
Kommentar von flirtheaven
19.05.2017, 09:44

TOP-Antwort. Bleibt nur noch zu ergänzen, dass sich die Kleinunternehmerregelung in der Regel nur für Gebrauchtwarenhändler und Dienstleister rechnet, die wenig USt. an Lieferanten zahlen, weil sie z.B. nur bei Privatverkäufern ihre Waren beschaffen oder als Dienstleister nur wenig Material benötigen.

0

Was möchtest Du wissen?