Existiert Rassismus eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Man darf über alles und jede*n Witze machen. Wenn der Witz rassistische Klischees bedient (alle Schwarzen essen Hühnchen und arbeiten auf Baumwollplantagen, alle Asiat*innen sehen gleich aus und sind super in Mathe, Weiße sind schlecht im Sport usw.) dann ist das Rassismus, völlig egal gegen welche Ethnie er sich richtet.

Jeder muss dann selbst wissen, ob er darüber lacht oder nicht, aber es ist Rassismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst ganz einfach KEINE witze erzählen, die auf hautfarbe/nation beruhen. dann behandelt du wieder alle gleich.

diskriminierende witzen sind eigentlich auch nur lustig, wenn man in einer gewissen weise abfällig denkt - und dadurch verletzend für die betroffene gruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man doch, es sei denn man beleidigt ihn wegen seiner Andersartigkeit.

Wenn man Witze (ich meine Witze nicht abwertende Sprüche) über Minoritäten ebenso macht wie über die Majorität, bedeutet das ja eigentlich nur, dass man sie "integriert". Es kommt aber weitaus besser, wenn sich z.B. ein türkischer Comedian über die Türken lustig macht. Oder ein schwarzafrikanischer über Schwarzafrikaner. Und das tun die ja auch ohne Hemmungen.

Wenn Du mit Deiner Frage auf Böhmermann abzielst, dann kann ich nur sagen, dass in dieser Affaire zwei Dinge richtig waren: erstens die grundsätzliche Respektlosigkeit vor Autoritäten, zweitens ein "Opfer", das es verdient hat, ironisch aufgespießt zu werden. Aber es waren auch zwei Sachen dabei falsch: erstens die plumpen, politisch irrelevanten Beleidigungen, zweitens ein grottenschlecht gemachtes, absolut unwitziges Gedicht.

Immerhin hat Böhmermann etwas in Bewegung gesetzt und etwas entlarvt. Aber es hätte mich deutlich mehr amüsiert, wenn er nicht mit der Klobürste sondern mit dem Florett gefochten hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht bei Rassismus nicht um Witzt. Es geht darum, dass Menschen z.B. wegen ihrer Hautfarbe eine schlechtere Bezahlung erhalten, vor Gericht anders verurteilt werden oder ihnen wegen ihrer Herkunft Gewalt angetan wird. Witze sind dabei nur ein kleiner Teil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassismus ist ja die Unterscheidung verschiedener Hautfarben als Rassen und Abwertung von einigen von diesen. Ich bin auch der Meinung das man Witze über alle machen dürfen soll. Genauso wie man sofort als rechts abgestempelt wird, wenn man sich gegen den Islam äußert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre nicht ganz rassismus sondern eher Diskriminierung also dass du sie nicht mit andern gleichstellst aber weil du dies tust da diese Gruppe im diesen beispiel dunkel häutig sind (Ethnischer Hintergrund) ist es schon eine Art des Rassismusses! Und bin da einer Meinung alle haben das Recht "auf die Schippe" genommen zu werden.

(Ganz gut bringt es der comedian Serdar Somuncu auf den Punkt)

Also lass dir so nen Kram nicht ein reden!

Humor und witze sind für alle da! Sogar für uns deutsche ;) :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage ist doch alles rassistisch, auch nicht rassistisch zu sein, alle sind irgendwie gleich und doch verschieden, aber die Unterschiede merkt man nicht, trotzdem sind sie offensichtlich. Ich finde, solange man anderen nicht Sachen vorenthält(zb Jobs, öffentliche Verkehrsmittel) ist alles ok, schlecht über sie denken fände ich Dann net so schlimm, solange man es für sich behält und keinem schadet. Gut fände ich es nicht, Vorurteile sind auch nicht schön, aber es wäre schonmal ein Fortschritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt ja nicht auf den Witz selbst an, sondern auf deine Absichten dahinter. Willst du herabwürdigen, dann überschreitest du schnell die Grenze zum Rassismus. Wenn du nur einen kleinen Scherz machen willst, werden das unverklemmte Menschen auch verstehen und mitlachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das darf man absolut. Witze basieren allerdings nicht auf Rassismus, sondern auf Vorurteilen. Da gibt es einen deutlichen Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rassismus existiert.

und wenn du das ganze schon an witzen festmachst: der beste witz ist eigentlich immer noch der vom intelligenten rassisten...

was ist eigentlich aus deinem problem mit der volksverhetzung geworden? ich meine - als 14jähriger bist du ja immerhin strafmündig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist die Art der Witze und vor allem, das "warum".

Wieso macht derjenige, der einen rassistischen Witz macht, eben diesen Witz?

Und Rassismus hat mehr als nur "Witze" in petto.

Sobald ein Witz eine böse Inention hat und Menschen verletzt, ist es eben kein Witz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimhaus
28.05.2016, 00:30

Schon mal was von schwarzem Humor gehört ?

0

mein damaliger bester freund war schwarz ich hab witze über ihn gemacht und er über mich trotzdem waren wir beste freunde merkste was? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist witze machen rassismus ?? Abgesehen davon dass es auch witze über weiße gibt, hat das Witze Reißen nichts mit Gleichberechtigung o.Ä. zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein aber... keiner sagt was wenn man zum Beispiel sagt "sc###iß Nazis alle weg", aber wenn man zum Beispiel sagt "sc## Asylanten alle raus" dann ist das mega schlimm. Und wenn man es objektiv betrachtet ist alles das selbe und wenn man das eine sagen darf dann kann man doch das andere nicht verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt jetzt, du beschränkst den Begriff Rassismus auf Witze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?