Existenzgründung. Gewerbe anmelden, und wie gehtz weiter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jetzt müsst ihr euch Gedanken machen, wem ihr eure Dienstleistung anbieten wollt. Dann in die Werbung investieren. Nicht zu vergessen ,ein dickes Auto leasen.

Solche Gedanken sollte man sich eigentlich vor der Unternehmensgründung machen...

Nun müsst Ihr natürlich Werbung machen und Kunden ran holen. Nicht vergessen solltet ihr eine Haaftpflichtversicherung, denn auf einer Veranstaltung kann immer mal etwas passieren und dann seid ihr evtl. dran.

Informiert euch auch unbedingt, welche Aufgaben ihr überhaupt machen dürft ! Denn ohne Bewachererlaubnis (§ 34a GewO) dürft ihr viele Aufgaben auf Veranstaltungen nicht machen. Das fängt schon bei der Einlasskontrolle an und hört bei der Garderobe auf...

lachflashXXL 03.06.2011, 15:07

Man brauch für eine Garderoenaufsicht eine Sondergenehigung :o

0
Geochelone 04.06.2011, 18:01
@lachflashXXL

Wer gewerblich auf anderer Leute Sachen aufpassen will, braucht dafür eine Bewachererlaubnis nach § 34 a GewO ! Das fängt nach der Rechtsprechung schon bei der Garderobe an.

0

Erst kommt das durchdachte Konzept, dann die Gewerbeanmeldung!

Wenn ihr nicht wisst, was man für den Start in die Selbständigkeit braucht und wie man es richtig anfängt, würde ich erstmal die Finger davon lassen und mich in die Materie einlesen oder mir nen Existenzgründungsberater nehmen.

Gewerbe ist angemeldet? Dann gibt es schon mal keine Fördermittel mehr, Pech für Euch

Leute, wieso informiert ihr Euch nicht vorher?? Du bekommst in den nächsten Tagen Post vom Finanzamt, lass Dir beim Betriebseröffnungsbogen von einem Steuerberater / Gründungsberater helfen, sonst geht das in die Hose und ansonsten solltet ihr rein vom Gewerbe her starten können

Für Events benötigt ihr aber wohl noch andere Genehmigungen, oder????

lachflashXXL 03.06.2011, 15:07

Nein, Gewerbe ist noch nicht angemeldet. Was gibt es denn für Fördermittel?

0
HBResult 03.06.2011, 16:39
@lachflashXXL

Eine Vielzahl - angefangen beim Gründungszuschuss für ALG 1-Empfänger bis hin zu Zuschüssen zu Investitionen

Häufig gibt es auch kommunale Förderprogramme, über die ich nicht viel sagen kann, wenn ich nicht weiß, wo das Unternehmen gegründet werden soll

Details bitte an feedback@hb-result.de

0

Du brauchst einen Businessplan. ist wichtig wenn du Kredite willst.

-Büro mit entsprechender Ausstattung-Arbeitsmaterial für euer Angebot-Steuern, Rechtliche Aspekte in Bezug auf eure Branche-Werbung

Gibt sicher nicht meher Punkte. Ich würde mal zu einer Gründerberatung gehen, gibts z.B. bei der IHK

... und wenn Du planst Mitarbeiter einzustellen, egal ob VZ oder 400€ etc., sind Kenntnisse im Arbeitsrecht sehr hilfreich. Speziell wenn man ausländische Mitarbeiter beschäftigen möchte.

Verstöße gegen das Arbeitsrecht -auch ungewollte- sind keine Kavaliersdelikte.

Viel Glück

hutzlputzl

Wenn ihr irgendwo in der naehe von Berlin seit kann ich euch fuer Foerdermittel aus der EU einige Informationen geben. LG Babs adeberlin@gmx.de

Auch wie es mit Steuern und Unternehmensformen ausssieht....

Was möchtest Du wissen?