Existenzgründung - Wie gewinne ich Kunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Servus,

tja, was Gullup zu der Branche anmerkt, klingt einleuchtend.

Dennoch möchte ich mich zu deiner Frage äußern. Wie hier schon erwähnt, genügt es nicht, bei einem potenziellen Großkunden aufzukreuzen nur mit einem Flyer aufzuwarten..

Eine Power Point Präsentation muss es ja nicht sein, aber so eine Art Präsentationsmappe wäre von Vorteil. Dabei kann es sich um ein kurzes Konzept handeln, dessen Inhalt außerdem grafisch und damit auch gut erfassbar hervorgehoben wird. Das Ganze kannst du ja auch in einem Copyshop binden lassen; es kostet nicht die Welt wie du ja als ehemaliger Student weißt.

Eine erstklassige PR beginnt schon mit einem gut gewählten Unternehmensnamen. Freiberuflern und Kleinunternehmern ist es gestattet, einen Zusatz in der Namensgebung zu führen, der auf die Tätigkeit hindeutet. Z.B. Max Mustermann - Logistik.

Wer im Handelsregister eingetragen ist, hat mehr Freiheiten und kann auf die Nennung des Familiennamens verzichten. Ein freiwilliger Eintrag ist für Freiberufler und Kleinunternehmer inzwischen auch möglich. Das kostet aber was und bedingt die Veröffentlichungspflichten.

Ich würde als Selbständiger mein Unternehmen verinnerlichen und dementsprechend nach außen auftreten und die Sprache auf die Zielgruppe abstimmen. Wenn die Großkunden eher so businessmäßig auftreten, was sich auf deren Internetpräsenz ganz gut ermitteln lässt, bedeutet das natürlich nicht zwingend, dass du dann auch im Anzug erscheinen müsstet.

Aber vielleicht wäre bei dieser Gegebenheit eine Kundenansprache in der Form “Ich mache das für Sie” einfach zu plump. Vielleicht dann eher… Max Muster-Logistik…Ihr kompetenter Ansprechpartner für… Ich würde mir auch die Webpräsenzen von Unternehmen ansehen, die auf dem Gebiet deines Geschäftsvorhaben tätig sind. Was ist deren Unternehmensphilosophie?

Corporate Identity CI Dem Unternehmen persönliche Züge verleihen und damit eine bestimmte Identität zu geben. Der erste Schritt zur Erreichung der CI ist die Formulierung der Unternehmensphilosophie. Die Philosophie kann z.B. in Slogans zum Ausdruck gebracht werden.

Corporate Identity + Corporate Design Erscheinungsbild (auch Gestaltung Briefkopfbögen, evtl. Logo usw.) + Corporate Communications Kommunikation + Corporate Behaviour Verhalten

werden auf die Philosophie abgestimmt. Daraus resultiert das Image eines Unternehmens.

Bei Vistaprint oder www.wir-machen-druck.de kannst du relativ kostengünstig Visitenkarten und Flyer / Broschüren nach deinen oder deren Vorlagen erstellen lassen.

Nach einem gut gelaufenen Gespräch macht es sich nicht schlecht, bei der Verabschiedung Visitenkarten und evtl. zusätzlich Flyer / Broschüren zu überreichen.

Viele Grüße und viel Erfolg

Aus deiner bisherigen Tätigkeit solltest du wissen, wer in Firmen deiner Zielgruppe die geeigneten Ansprechpartner und die Entscheidungsträger für dein anliegen sind. An solche Leute musst du dich wenden. Telefonisch einen Termin machen und dann dein auf die Firma zugeschnittenes Angebot kurz darlegen. Dazu eine möglichst kurze aber aussagekräftige Darstellung auf Papier. Thema ist nicht, was du kannst, sondern was du dem Kunden nützt.

Sowohl die erste Kontaktaufnahme am Telefon als auch deine Präsentation vor Ort solltest du gut einstudieren. Als Anfänger machst du das nicht aus dem Bauch heraus.

Mach dir eine Liste von 10 in Frage kommenden Firmen. Sortiere die Liste nach Priorität und fange mit der Akquisition von hinten an - also nicht mit dem optimalen Auftraggeber - der kommt zum Schluss, wenn du genug Erfahrung gesammelt hast oder garnicht, wenn du vorher schon ausgelastet bist.

Hi Mert,

was mich wundert ist, dass Dein Businessplan schon fertig ist. Denn da werden genau die Fragen beantwortet!

Bei der Geschwindigkeit mit der in der Logistik Subunternehmern Aufträge genommen werden kannst Du es tatsächlich vergessen mit nur einem arbeiten zu wollen. Die andere Richtung, also einen neuen Auftrag erhalten funktioniert häufig schleppend.

Es wird in der Branche den Auftragnehmern viel versprochen. Geringe Preise sollen in einer Art Mischkalkulation (die nach meiner Branchenkenntnis nie) funktionieren.

Es kann sein, dass mit Kurier und Kleinmontagen zusätzlich was zu machen ist.

Als Unternehmensberater habe ich Dich vor der Branche zu warnen. Zahlungsausfälle und Pleiten sind am laufenden Band. Du gehst also ein hohes Risiko ein mit dieser Gründung auch Deine Zukunft zu gefährden.

Wenn Du da wirklich was erreichen willst, dann setze Dich mal mit in Verbindung. Ich möchte von Dir ein paar Sachen erfahren. Z.B. Deinen Zeitplan. Wenn Du Dir nicht alles versaust, dann könnte ich Dir ein paar Firmen nennen, die auch spezielle Dinge für ihre Kunden übernehmen. Kannst mir einfach eine Mail schreiben an: service@d-dh.de

Hi, entschuldige das ist doch wohl nicht dein Ernst ? Natürlich, aber gibt es eine Existenzgründung ohne erforderl. Anfangskapital? Besuche bitte eine Existensgründerseminar und überlege dann noch einmal genau. Und noch etwas. Allein für einen Kunden zu arbeiten ist mit Sicherheit eine große Dummheit . Hast du schon einmal etwas von Scheinselbstständigkeit gehört? LG babs

Mert1987 29.10.2012, 13:59

Ich denke ich könnte dir die Bedeutung von "Scheinselbstständigkeit" sehr gut erläutern.. Ein Existenzgründungsseminar ist in meinem Ort erst Ende 2012 von der IHK wieder möglich, des Weiteren bietet die Jobbörse Beratungsgespräche ab 2013 an. Wenn ich die Möglichkeit hätte, früher ein Termin zu bekommen, würde ich jetzt nicht dir Antworten müssen.. !!

0

Überleg dir das gut, bei sowas musst du en Haufen Kapital reinstecken, bevors erstmal losgehen kann.

Mert1987 29.10.2012, 12:53

Natürlich, aber gibt es eine Existenzgründung ohne erforderl. Anfangskapital?

0

Suche doch mal im Bereich Großspeditionen, gehe hin und biete Deine Dienste an !!

Mert1987 29.10.2012, 12:52

Einfach hingehen? Ich habe keine Flyer oder Angebote.. könnte somit nur mündlich punkten.

0
Jorgfried 29.10.2012, 18:46
@Mert1987

Natürlich musst du persönlich punkten, aber auch Papier dabei haben, damit der Gesprächspartner was zum nachlesen und rumzeigen hat. Ein einfach Flyer dürfte in deinem Fall nicht ausreichen. Ich würde immer ein auf die Firma zugeschnittenes flexibles Angebot mitnehmen - ohne Preise.

0

Was möchtest Du wissen?