Exfreundin verfolgt, bedroht und beleidigt mich, was kann ich tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erwirk doch eine einstweilige verfügung ,du hast genug zum vorlegen und beweise auf händy,ab usw. , geh zum gericht und erwirke diese verfügung,sie wird etwas kosten ,aber du kannst das geld von ihr zurück fordern. ich habe es auch schon gemacht und es hat geholfen. was sie dir vorwirft (urkundenfälschung) ,kannst du belegen und sie hat das konzert mit dir besucht und du hast doch die kontoauszüge,das du alles belegen kannst ,oder? lösch die sms nicht und nehm den ab-oder die kasette- mit ,zum vorweisen und die werden dir alles erklären ,zeugen wären auch gut . es sollte in diesem fall ,kein problem sein und sie bekommt sofort bescheid darüber,dann wird sie sich erschrecken,ich würde es so machen und weiß nicht wie du dich entscheidest,aber wünsch dir viel glück.

Natürlich kann ich das anhand meiner Kontoauszüge belegen das abgebucht wurde. Sie behauptet ja, dass es nicht so wäre und hätte von dem Unternehmen, welche die Karten vertreibt Post bekommen. Ich selber habe bei dem Unternehmen angefragt und keine Antwort erhalten. Auf meine Frage an sie, ob sie mir solche unterlagen mal zeigt meine sie nur das geht dich nichts an. Verstehe das ganze also nicht. Wieviel kostet diese Anordnung denn und wie schnell bekomme ich diese??? Beweise habe ich genug (SMS, Emails, Logs via ICQ usw.)

0

Geh zu einem Anwalt. Der kann Ihr schreiben, dass Du sie auf Unterlassung verklagst, wenn sich nichts ändert. Vielleicht hilft ein anwaltliches Schreiben ja schon sozusagen als "Schuss vor den Bug". Wenn nicht, zeig sie an. Stalking gilt inzwischen auch in Deutschland als Straftat.

das ist der alles egal wie bei iris schon erwähnt wird sie trotz Anwaltsschreiben und Anzeige keine Ruhe geben

0
@BikerMH

Der Anwalt ist nicht der Richtige für Dich. Vermutlich hat er nur abgelehnt, weil er glaubt, kein Geld von ihr zu bekommen (sie müsste ja letztlich im Falle einer Verhandlung auch seine Kosten tragen). Und diese Pseudo-Borderliner wie deine ex-Freundin beziehen ja meistens nur Hartz4. Probier es doch lieber mal aus. Und wie andere hier schon ganz richtig geschrieben haben, alles sammeln und dokumentieren, was von ihr kommt. Auch Zettelchen im Briefkasten lassen sich zurück verfolgen.

0

Geh zur polizei und mache eine anzeige, deinen sohn kann sie dir nicht verwehren, gehe zum jug-amt und erkläre die tatsachen, wenn du offen mit allem umgehst, dann wird man dir glauben schenken und deine ex bekommt post, sie wird sich danach nicht mehr trauen, dich weiter zu stalken....

Ich habe mit ihr ja kein gemeinsames Kind, sondern mit meiner Exfrau. Dort will sie für Sorgen das ich meinen Kleinen nicht mehr sehen kann/darf.

0
@BikerMH

Spreche mit deiner exfrau, was für nen mist deine exfreundin da macht, und sage ihr, sie soll sich nicht beeinflussen lassen, zumal ist deine ex kein gericht um zu entscheiden ob du deinen sohn sehen darfst, lass dich von der frau nicht einschüchtern... lächel über solch leute und zeig ihr die kalte schulter, reagiere nicht auf ihre attaken... sondern zeige sie einfach an und gut

0

Was möchtest Du wissen?