Exfreund möchte nachträglich 1/2 Kaltmiete, für mehrere Monate von mir, nach meinem Auszug?

13 Antworten

Wenn ihr beide im Mietvertrag gestanden habt, so ward ihr auch beide für die Mietzahlung zuständig - egal, ob einer schon ausgezogen ist oder nicht ...

Die Forderungen deines Ex-Freundes sind als solche also berechtigt....

Ihr habt gemeinsam den Mietvertrag unterschrieben -> also bist du auch entsprechend mit drin im Vertrag. 

Allerdings kann ein Vermieter auch nicht alle Nachmieter ablehnen. 

Eine schriftliche Vereinbarung gibt es - entgegen deiner Meinung: Du stehst im Mietvertrag drin.

Da mein Ex im Juni 2016 aus dem Haus ausgezogen ist, bestehen Seitens des Vermieters keinerlei Forderungen mehr. Ich schrieb ja, die Miete wurde von meinem Ex bis zum Schluss und seinen Auszug aus dem Haus in voller Höhe beglichen.

0
@FeminNails

Schon - nur stehst du mit im Mietvertrag, also hast du die Hälfte vom Mietzins zu bezahlen. Oder hast du einen gesonderten Vertrag geschlosen das nur dein Ex-Freund zahlen soll? Nein. Also bist du zur Hälfte mit drin und er kann es zur Not auch einklagen. Den Beleg dafür hat er -> das ist der Mietvertrag.

0
@Gaskutscher

Ich will es ja nicht drauf ankommen lassen. Aber wie will er denn nachweisen, dass er mir nicht meine Restzahlung erlassen hat? Es gibt keine Zeugen. Könnte ja sein dass er gesagt, ok Du verdienst zu wenig, ich erlass Dir den Rest ;-) Der Mietvertrag ist inzwischen Geschichte und die Mietkosten sind vollständig beglichen und der ehemalige Vermieter hat keinerlei Forderungen mehr an uns. Aber egal, ich hab ihm jetzt eine Ratenzahlung von mtl 25€ vorgeschlagen.

0

Tja, rechtlich gesehen hat er das Recht dazu, weil ihr den Mietvertrag damals gemeinsam unterschrieben habt. Du hättest bei deinem Vemieter praktisch "deine Hälfte" extra kündigen müssen. Aaabbbeeerrr, soweit ich weiß, kann dein Ex, wenn du dich ordnungsgemäß neu angemeldet hast mit deiner Ummeldung beim Amt, nicht wirklich was von dir verlangen, aber um das wirklich genau zu erfahren, wäre es mir an deiner Stelle echt wert, die 50 oder 60 Euro beim einem Anwalt zu bezahlen und ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Die Extra-Kündigung meines Anteils hat der Vermieter nicht angenommen. Da wir einen Mietvertrag für 4 Jahre unterschrieben hatten.

0
@FeminNails

Eben darum bist du auch für den kompletten Mietzeitraum (welcher von deinem Ex-Freund bezahlt wurde) zahlungspflichtig. 

So gesehen hat er dir noch einen Gefallen getan: Er hätte sich auch sperren können und dann wäre der Vermieter direkt dich angegangen -> du bist zahlungspflichtig.

1
@Gaskutscher

Nee hätte er nicht können. Der Vermieter hat sich nicht darauf eingelassen, dass eine Hälfte von ihm und die andere Hälfte von mir getrennt gezahlt werden. Er sagte, dass mein ExPartner der Ansprechpartner wäre, wenn zu wenig oder gar kein Geld mehr käme. Er habe keine Lust 2 Personen hinterher zu laufen wegen seines Geldes.

0
@FeminNails

Die Kündigung zu einem früheren Zeitpunkt nicht, das stimmt leider, aber er hätte sie bestätigen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt, d.h. nach den 4 Jahren anerkennen müssen

0
@FeminNails

Er sagte, dass mein ExPartner der Ansprechpartner wäre, wenn zu wenig oder gar kein Geld mehr käme. 

Das hat der Vermieter (vermutlich aus Bequemlichkeit) für sich so entschieden... Hätte dein Freund die Mietzahlungen an ihn aber verweigert, hätte der Vermieter die komplette Miete von dir verlangen können - egal, ob du noch da gewohnt hast oder nicht...

Du schuldest dem Vermieter zwar nichts mehr - aber dein Freund hat einen Gesamtbetrag an den Mieter gezahlt, zu dem ihr beide gemeinsam verpflichtet ward. Insofern könnte er deinen Anteil (das dürfte die Hälfte sein...) nun zivilrechtlich von dir einfordern....

0

Außerordentliche Kündigung Mietvertrag, Nachmieter suchen?

Wir haben unseren Mietvertrag zum 01.07.18 gekündigt da wir Probleme mit Schimmel haben und eine neue Wohnung bekommen haben. Den Schimmel haben wir schon 1 Jahr und es wurde vom Vermieter (trotz mehrfacher Aufforderung) nichts gemacht. Wir haben angeboten einen Nachmieter zu suchen da wir die 3 Monate Kündigungsfrist nicht einhalten können. Auf dieses Angebot muss die Gesellschaft nicht eingehen, aber ein Versuch ist es wert. Die Kündigung ist heute bei der Gesellschaft angekommen und plötzlich rufen die mich an um einen Termin für die Schimmelbeseitigung festzulegen. Ich denke, die Gesellschaft macht dies jetzt extra damit wir keinen Grund mehr haben fristlos zu kündigen falls die sich auf unser Angebot mit dem Nachmieter nicht einlassen. Was meint ihr? Wir möchten natürlich nicht doppelt Miete bezahlen da wir am 01.07.18 in die neue Wohnung ziehen. Was können wir tun damit wir aus der Wohnung ziehen ohne doppelt Miete zu zahlen?

...zur Frage

Nachmieter Zustimmung und dann wieder Ablehnung?

Moinsen,

ich komme gleich zur Sache. Ich habe meine Vermieter per Whatsapp gefragt ob ich früher aus dem Mietvertrag komme wenn ich eine Nachmieter hab und er hat eingewilligt. Nun da ich meine Schriftliche Kündigung eingereicht habe teilt mir mein Vermieter mit das ich das Mietverhältnis nicht früher beenden kann auch wenn ich eine Nachmieter habe da er Renovieren möchte.
Mein Problem ist das ich nun schon meinen neuen Mietvertrag und mehrere potenzielle Nachmieter habe.
Lässt sich da Rechtlich irgendetwas machen? Immerhin hatte ich eine Einwilligung von Ihm.

...zur Frage

Darf der Vermieter trotz gültigen Mietvertrag und Zahlung die Wohnung weiter vermieten?

Habe meinen Mietvertrag zum 01.12 gekündigt ,wurde aber vom Vermieter mitgeteilt das diese aber erst zum 31.12 wirksam wird wegen Kündigungsfrist etc. und ich daher auch noch Miete zahlen muß.Auf drängen des Vermieters wegen Wohnungsbesichtigung falls Nachmieter etc. habe ich die Wohnung bereits im November übergeben .Ob bereits ein Nachmieter gefunden wurde, hieß es* nein wurde nicht *und somit habe ich noch einmal am 1.12 Miete bezahlt . Heute aber mußte ich feststellen das meine Wohnung bereits wieder vermietet ist . Darf das sein obwohl mein Mietvertrag bis 31 gilt und ich auch bereits die miete bezahlt habe ? Sollte ich nicht vorher informiert werden und mein bereits bezahltes Geld zurück bekommen ?

...zur Frage

Kann mein Nachmieter einfach aus dem bereits unterschriebenen Mietvertrag zurücktreten?

Hallo zusammen, ich ziehe aktuell um und habe mich selbst um einen Nachmieter gekümmert, sodass ich keine doppelte Miete zahlen muss. Das Treffen mit Vermieter und Nachmieter fand bereits statt und der Nachmieter hat den Mietvertrag bereits unterschrieben. Nun hat sie noch einige Wünsche über die sie bereits mit dem Vermieter gesprochen hatte. Dieser versprach sich darum zu kümmern. So, jetzt zum Problem: Der Vermieter braucht etwas länger, um diesen Wünschen nachzugehen. Ich stehe in Kontakt mit der Nachmieterin und mir scheint es so, als ob sie die Wohnung nicht mehr bewohnen möchte, sollten diese Wünsche nicht beachtet werden. Wohlbemerkt, sie hat den Vertrag bereits unterschrieben! Jetzt habe ich ein bisschen Angst, dass sie einfach abspringen kann und ich auf der doppelten Miete sitzen bleibe. Hat da jemand Erfahrung oder kann mir helfen? Vielen Dank :-)

...zur Frage

Haftung für Nachmieter?

Guten morgen, Thema Nachmieter

Ich habe 2010 einen 3 Jahres Mietvertrag unterschrieben und nach 1,5 Jahren haben wir gekündigt und dem Vermieter einen Nachmieter gebracht. Der Nachmieter wurde akzeptiert und es wurde ein neuer Mietvertrag gemacht.

Am 24.02.2011 zogen wir aus dem Haus aus und der Nachmieter ein. Ein Übergabeprotokoll wurde gemacht und alle Beteiligten waren anwesend: wir, Nachmieter und Vermieter. Die Kautionssicherungsurkunde wurde uns ausgehändigt.

Nun 2013 bekomme ich von meinem früheren Vermieter Post, der Nachmieter hat 12.000 Euro Mietschulden hinterlassen, ob wir nun dafür gerade stehen!

Sind wir nach dem Auszug immer noch in der Zahlungspflicht, obwohl ein neuer Mietvertrag mit den Nachmietern gemacht worden ist???

Ich danke für hilfreiche Antworten...

...zur Frage

Miete nie pünktlich bezahlt laut Mietvertrag, aber kann der Vermieter rückwirkend eine Mahnung schicken oder so?

Ich habe jetzt eine andere Frage.

Laut Mietvertrag soll die Miete immer 1 Woche des Monats überwiesen sein.

Ich wohne hier schon seit 2014. Aber überweise die Mieten fast immer in der 2 Woche des Monats, weil wegen meine Arbeit und Lohn Zahlung nicht früher geht. Das weiß der Vermieter nicht.

Aber bis heute kam keine Mahnung wegen verspätete Zahlung.

aber kann der vermieter rückwirkend eine mahnung oder so stelken und ich soll es bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?