Excel: Zeitberechnungen mit Dezimalzahlen...Brauche Hilfe für ein Projekt :/ - Danke!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das die 800 in 8:00 umgewandelt wird wirst du nur über VBA oder eine extra Hilfsspalte hinkriegen. Sprich Eingabezelle ist nicht gleich Anzeigezelle.

Formellösung:

A1=800

B1: =A1/24/100 (als Uhrzeit formatieren)

C1: 8

D1: 1

E1:=B1+C1/24+D1/24 (als als Uhrzeit formatieren)

zur Eingabe ist mir noch eine Idee gekommen:

=WERT(LINKS(TEXT(A1;"0000");2)&":"&RECHTS(A1;2))

obwohl Text, wandelt xl das in eine Zeit um, zB: 815 => 08:15 oder 1630 =>16:30
und Du kannst damit rechnen.

Die Berechnung selbst wie von Achris vorgeschlagen.
Fürs Ergebnis empfehle ich das ZellFormat [h]:mm, das zählt die Stunden auch über 24 hinaus anstelle einer Umwandlung in Tage oder deren unterdrückte Darstellung. (wirst Du bei Überstunden-Berechnungen vllt noch brauchen!)
Ausserdem musst Du wissen, dass in xl NEGATIVE ZEITEN als Fehler erscheinen,
da musst Du dann bei Berechnungen mit FORMATIERUNG als ZAHL arbeiten,
was xl aber gerne selbsttätig zur Zeit zurückformatiert.
Die Behebung dieses Phänomens würde hier zu weit führen, frag ggf nochmal neu.

Meine Formel funktioniert nur wenn die Stunde in Dezimalzahlen angegeben wird. Mea culpa. Da hab ich wohl zu kurz gedacht. Bitte unbedingt die Formel von iamiam nehmen um den wert ohne Doppelpunkt einzugeben. Meine Lösung ist NICHT KORREKT.

Also in meiner Liste oben B1: =WERT(LINKS(TEXT(A1;"0000");2)&":"&RECHTS(A1;2))

nur dann rechnet es korrekt.

0

Was möchtest Du wissen?