Excel-Tabelle mit mehreren Registern - automatischer Filter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist das Autofilter dafür da.
Markiere den ganzen Bereich, dann Alt+n, f, f .
in der Spalte zB Tätigkeit gehst Du auf den erscheinenden Knopf, im Kontextmenü dann auf Textfilter, ist nicht gleich.
Im erscheinenden Dialogfeld trägst Du nun Deinen Begriff Lokführer, dann UND (ist nicht gleich) Zugbegleiter UND... ein.
Damit werden alle Lokführer und Zugbegleiter und ... von der Anzeige ausgeschlossen.
ausschalten wieder mit alt n, f, f

"ausschalten wieder mit alt n, f, f" [=dateN, Filter, autoFilter]
diese Befehlsfolge hebt das Autofilter vollständig auf.

praktischer ist die Folge Alt+n, f, a [=dateN, Filter, Alle anzeigen]
hebt die Anzeigebeschränkungen in ALLEN SPALTEN des Autofilters auf, belässt aber die Filterknöpfe samt Geltungsbereich.
Mit einem einzelnen Knopf hebst Du ja nur die Beschränkungen EINER SPALTE auf, man übersieht dabei häufig, dass es in einer anderen Spalte noch aktiv ist.

ich sehe gerade, dass das benutzerdefinierte Textfilter auf 2 Begriffe begrenzt ist. Wenn Du mehr brauchst, musst du einen Umweg über eine Zusatzspalte machen:
angenommen, Du willst drei Begriffe ausfiltern, zB Zug, Bahn, Lok, und zwar in Spalte J, beginnend in J3. Dann schreibst Du in der ersten freien Spalte, meinetwegen in L3, die Formel:
=Zählenwenn(J3;"Zug")+Zählenwenn(J3;"Bahn")+Zählenwenn(J3;"Lok")
taucht einer der Begriffe auf, ergibt Zählenwenn()=1, ansonsten 0
Diese Spalte lässt du nun anzeigen nach dem Kriterium =0

Soll auch eine Teilfolge ausgefiltert werden, zB E-Lok-Führer, muss die Formel sog. Wildcards enthalten: +Zählenwenn(J3;"*Lok*") oder
=Zählenwenn(J3;"="&"*"&"Lok"&"*")
Letzteres ist für den Fall, dass sich der Wortteil "Lok" aus einem Bezug auf eine andere Zelle ergibt, wenn also meinetwegen Lok in L1 stünde, dann:
=Zählenwenn(J3;"="&"*"&L$1&"*")
Die Formel ziehst du nun runter bis zum Ende des Filterbereichs. Der Bezug auf J3 ändert sich beim runterziehen, immer auf die Zelle links versetzt in J, der Bezug auf L1 bleibt wegen des $1 erhalten.

Geht's?

0

"ausschalten wieder mit alt n, f, f" [=dateN, Filter, autoFilter]
diese Befehlsfolge hebt das Autofilter vollständig auf.

praktischer ist die Folge Alt+n, f, a [=dateN, Filter, Alle anzeigen]
hebt die Anzeigebeschränkungen in ALLEN SPALTEN des Autofilters auf, belässt aber die Filterknöpfe samt Geltungsbereich.
Mit einem einzelnen Knopf hebst Du ja nur die Beschränkungen EINER SPALTE auf, man übersieht dabei häufig, dass es in einer anderen Spalte noch aktiv ist.

ich sehe gerade, dass das benutzerdefinierte Textfilter auf 2 Begriffe begrenzt ist. Wenn Du mehr brauchst, musst du einen Umweg über eine Zusatzspalte machen:
angenommen, Du willst drei Begriffe ausfiltern, zB Zug, Bahn, Lok, und zwar in Spalte J, beginnend in J3. Dann schreibst Du in der ersten freien Spalte, meinetwegen in L3, die Formel:
=Zählenwenn(J3;"Zug")+Zählenwenn(J3;"Bahn")+Zählenwenn(J3;"Lok")
taucht einer der Begriffe auf, ergibt Zählenwenn()=1, ansonsten 0
Diese Spalte lässt du nun anzeigen nach dem Kriterium =0

Soll auch eine Teilfolge ausgefiltert werden, zB E-Lok-Führer, muss die Formel sog. Wildcards enthalten: +Zählenwenn(J3;"*Lok*") oder
=Zählenwenn(J3;"="&"*"&"Lok"&"*")
Letzteres ist für den Fall, dass sich der Wortteil "Lok" aus einem Bezug auf eine andere Zelle ergibt, wenn also meinetwegen Lok in L1 stünde, dann:
=Zählenwenn(J3;"="&"*"&L$1&"*")
Die Formel ziehst du nun runter bis zum Ende des Filterbereichs. Der Bezug auf J3 ändert sich beim runterziehen, immer auf die Zelle links versetzt in J, der Bezug auf L1 bleibt wegen des $1 erhalten.

Geht's?

0

Ich verstehe die Frage nicht so ganz.
Es werden Mitarbeiter monatlich in ein neues Arbeitsblatt (von Dir Register genannt)
eingetragen. Das Bearbeiten der Liste passiert dann vermutlich mit Autofilter, damit nicht
alle Berufe angezeigt werden. -- Soweit, so gut, das haben ich verstanden.

Aber - es werden dann Daten Implementiert -**** was wird von wo wohin implementiert ?** ** Es sind doch schon alle Daten eingegeben.

Gruß aus Berlin

Das wäre eine typische Datenbank-Aufgabe. Kannst du mit Access etwas anfangen?

Was möchtest Du wissen?