Excel: Summe ändern beim Färben der Schriftfarbe?

4 Antworten

Prinzipiell: Suboptimierer hat unbedingt recht, auch PWolff. Man leitet Inhalte nicht aus Formaten ab, Formate sind dazu da, etwas Übersichtlichkeit reinzubringen!

Machs umgekehrt: Schreibe in eine Spalte, ich setze sie E:E für Erledigt (und ich setze A:A für Ausgaben), schreibe da ein x rein, wenn Zahlungseingang erfolgt und nimm diese Formel:

=Summewenn(E:E;"x";A:A)

in Worten: Prüfe in E:E, in welchen Zeilen x steht, und summiere die zugehörigen Werte in A:A

Die Vereiche kannst du natürlich einschränken, aber sie müssen gleich groß sein.

Das gleiche tut die Formel

=Summenprodukt((E:E="x")*A:A)

in Worten: Wenn eine Zelle in E:E="x" ist, ist das Ergebnis WAHR=1, damit werden dann die Beträge der gleichen Zeile in A:A multipliziert und die Produkte summiert.

die mir persönlich sympathischer ist, da ich dann sofort sehe, dass E:E die Spalte mit den x ist, bei der anderen hab ich immer Zweifel, ob das richtigrum dasteht.

Schreibe in Zukunft, um welche Spalten oder Bereiche es sich bei Dir handelt, dann bekommst Du passgenaue Formeln -diese hier musst du ja wahrscheinlich umschreiben- und wir müssen nicht soviel dazuerfinden!


Noch Farbe: Markiere eine Betragszelle, zB A5, dann bedingte Formatierung, Formel verwenden: =E5<>"x", Format schwarz (weiß nicht, ob Du Higr. oder Schriftfarbe meinst)

allle vorgeschlagenen $ wegmachen, ok, format übertragen auf alle Einträge in A: wenn du jetzt die farbe rot einstellst, bleiben alle nicht ge-x-ten Zeilen schwarz.

sorry, gfntom, dass ich dich mit PWolff verwechselt hab (bin in mich gegangen und habe die Ursache entdeckt: sie liegt im "suchst du dir einen Wolf...". Und da der auch üblicherweise sehr qualifizierte Antworten bringt, nahm das "Schicksal" seinen Lauf...

2

Ich verwendet ebenfalls gerne das x zur Markierung. Besser wäre es allerdings, die Zeilen mit einer 1 zu markieren, weil man dann mit SUMMENPRODUKT oder SUMME als Matrixfunktion arbeiten könnte.

1

Rein theoretisch könntest du die Farbe mit der Funktion ZELLE.ZUORDNEN abfragen, für die du einen Namen definieren musst. Diesen Namen wendest du in einer Nachbarspalte an. Dann summierst du mit SUMMEWENN und gibst als Bedingung an, dass in der Farbspalte der Wert für grün steht.

Ich empfehle aber nicht, die Summierung anhand von Formatierungen vorzunehmen. Ein Problem hast du zum Beispiel, wenn du zweimal nicht exakt das gleiche Grün verwendest. Du suchst dir einen Wolf nach den Fehler.

Besser wäre es, wenn du in einer Extraspalte per "x" oder "1" oder so ähnlich markierst, ob ein Wert ein tatsächlicher ist und dann mittels Bedingter Formatierung den Wert grün färbst.

Die Zusatzspalte wollte ich auch vorschlagen. Das ist der saubere Weg. Werte von Formatierungen abhängig zu machen, halte ich nicht für empfehlenswert.

4

Excel zeilen in Word Serienbrief

Hallo Leute,

ich habe ein ziemlich kompliziertes Excel/Word Problem und keine Ahnung wie ich es lösen soll.

Ich habe eine Tabelle in Excel mit Kundennummern, Angebotsnummern, Anschrift, Ansprechpartner Angebotswert Rabatt ect. (über 1000 Zeilen, allein in der ersten von 7 Tabellen)

Dazu einen Serienbrief in Word.

Nun ist es so das ich es irgendwie schaffen muss die Zeilen der Angebotsnummern die zu einer Kundennummer gehören in dem Serienbrief erscheinen zu lassen. Das Problem ist das es immer unterschiedlich viele Angebotsnummern pro Kunde gibt (also ein Kunde hat 1 Angebot offen, ein anderer 5)

Ich selbst habe von Serienbriefen nicht so viel Ahnung, aber wir haben verschiedenes ausprobiert, unsere größte Hoffnung war ja das es mit "wenn dann" klappt, Pustekuchen.

Nun war meine Idee ob man nicht automatisch die Zeilen nach Kundennummer "zusammenfassen" quasi gruppieren kann, so das man immer nur EINE Sache im Serienbrief einfügen muss (eben die zusammenfassung) und nicht mal eine mal drei und mal sieben Datensätze.

Irgendwelche Ideen?

lg Deamonia

...zur Frage

Wie kann ich bei Word 2016 erzwingen, dass die Spalten meiner zu breiten Tabelle umgebrochen werden?

Hallo,

Ich benutze Word 2016 und habe eine Tabelle erstellt, die zu breit ist, um auf ein DIN-A4-Querformat-Blatt zu passen. Ich möchte daher die überlappenden Spalten umbrechen und unter dem ersten Teil der Tabelle darstellen lassen, quasi so, als hätte ich zwei Tabellen untereinander mit den verschiedenen Spalten.

Das Problem ist aber, dass die Tabelle gemeinsame Zeilentitel besitzt. Wie kann ich Word als Äquivalenz zum Seitenumbruch der verschiedenen Tabellenzeilen den Zeilenumbruch der verschiedenen Tabellenspalten automatisieren lassen?

Ich habe schon gegoogelt, aber zu dieser Problematik fand ich da gar nichts. Bitte helft mir! :(

Mit freundlichen Grüßen,

KnorxThieus (m)

...zur Frage

Tabellenzelle schraffieren in Word

Hallo Leute Ich möchte eine Tabellenzelle schraffieren in Word also gestricht oder gepunktet darstellen. Wie kann mann Tabellenzellen schraffieren ?

Danke fuer eure Hilfe

...zur Frage

Excel 2011: Zwei Zellen vergleichen und je nach Übereinstimmung farbig markieren

Moin moin,

ich arbeite mit Excel 2011 (Mac) und möchte folgendes Umsetzten.

Es gibt die Felder "Stunden geplant" sowie "Stunden genutzt" mit einfachen Zahlen darin. Nun möchte ich die genutzten Stunden automatisch nach folgendem Schema farblich hinterlegen:

Wenn B1 < A1 --> grün Wenn B1 = A1 --> grau Wenn B1 > A1 --> rot

Wie bekomme ich das hin?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Wie kann ich Karteikarten für Word erstellen?

Ich würde gerne 150 Karteikarten , mit den Maßen 7,5x11,5cm, erstellen, die ich mir dann zu einem Notizblock binden lasse. Pro DIN A4 Blatt, passen so im Hochformat je 4 Karten auf die Seite. Ich habe also eine Tabelle mit einer Spalte und Zeile erstellt (Viereck). Für diese Tabelle habe ich die fixen Werte für die Höhe und Breite definiert. Das Problem ist nur, wenn ich die Tabelle dann per gedrückter Strg-Taste und Mausbewegung kopiere, die Tabelle an irgendwelchen Stellen gefangen wird und nicht genau bündig mit den anderen Tabellen auf der DIN A4 Seite ist. Und wenn ich es nach einigem gefrickel hin bekommen habe, springen die Tabellen teilweise von Seite zu Seite, oder Überlagern sich aus unbekannten Gründen, beim beschreiben.

Hat Jemand vielleicht einen Tipp wie ich die ganze Geschichte besser lösen könnte? Ich will die Karten dann in der Druckerei abgegeben, damit die mir daras einen Notizblock binden. Wenn da immer 4 Karten auf einer Seite sind, deren Kanten zueinander aber nicht kolinear sind, dann können die damit auch nichts anfangen.

...zur Frage

Excel Bezüge kopieren?

Wie kann ich Bezüge aus einer Zelle in eine andere Zelle kopieren, so dass die Bezüge genau gleich bleiben?

Z.B. in Zelle A1 steht ein Bezug zu dem Wert von B1. Nun soll in A5 ebenfalls der Bezug zu dem Wert von B1 stehen

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?