Excel: schmale Spalten, große Zahlen nicht als Gartenzaun "#####"?

4 Antworten

Gib mal bei der "benutzerdefinieten Zellenformatierung" als Zahlenformat

[<1000000] #.##0,00; ##0,0E+0

ein.

Dies bedeutet: wenn die Bedingung in eckigen Klammern erfüllt ist, wird die Formatierung vor dem Semikolon verwendet, ansonsten dei dahinter.

DH!

Kleine Verfeinerung, damit es dem Anspruch:

"Exponentialschreibweise oder "Mio" - Schreibweise ausgibt: 1.234 Mio,"

eher entspricht:

[<1000000] #.##0,00; ##0,000E+0

[1,235E+6]

Alternativ mit Mio.:

#.##0. "Mio"

ALLERDINGS wäre das - 1.234 Mio - falsch, da der Punkt kein Dezimalpunkt sondern Tausendertrennzeichen ist. Also ist imho:

#.##0. "Tsd"

richtig.

Kreative Kritik ist willkommen. Bin gerade nicht 100%ig sicher.


5
@DeeDee07

das dort genannte Zellformat verdient es , hier wiedergegeben zu werden (verkürzt: Giga Byte zu BG etc):

>=1E+9]#.##0...,000" GB";[>=1E+6]#.##0..,000" MB";#.##0.,000" KB"

zusätzlich interessant daran: ..., für Giga, .., für Mega, ., für Kilo (mir jedenfalls war das neu!)

0

Hallo,

dies ist in Abhängigkeit der Druckerauflösung von verschiedenen Druckern.

Dennoch würde ich die Spaltebreite vergrößern, oder die Schriftfontgröße verkleinern, um mehr Spielraum für größere Zahlen einzuräumen und somit eine Fehlerprävention zu erzielen.

Somit entfallen benutzerdefinierte Formate.

Gruß Tron

Du musst die Zelle eunfach breiter machen, die ist einfach nur zu klein um die Zahl anzuzeigen.

Ich bräuchte eine Formatierung, die: Normale Zahlen kleiner 1 Mio normal andruckt "123.456,00",größere Zahlen in Exponentialschreibweise oder "Mio" - Schreibweise ausgibt: 1.234 Mio, so daß eine vernünftige Ausgabe im Report erfolgt.

Ein Umformatieren der Spaltenbreite kommt nicht in Frage,

Hast du dir die Frage überhaupt durchgelesen?

3

Was möchtest Du wissen?