Excel runterladen - WO?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Excel runterladen - WO

Nirgends.

Ist das Tabellendokument von Openoffice auch alternativ zum excel Programm zu benutzen?

Ja.

Word Starter ist eine sehr stark abgespeckte Version von MS Word (Kostet ca. 100 €) in der einfachsten Version. Daher lade dir eine kostenlose Alternative runter.

OpenOffice und Libre Office gibts auch als Portable Version. Die kann man überall mitnehmen. Nur man muss die Verknüpfungen mit den Dateiendungen selber machen. Da OpenOffice mehr kann, als Word, so immer die Dateien im OpenOffice-Format abspeichern! Bei einfachen Texten, teilweise mit Bildern, kann man die Datei auch als Doc oder Docx abspeichern. OpenOffice ersetzt vollständig Word, Excel, Powerpoint, Access und kostet nichts.

Schau hier:

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article119203800/OpenOffice-4-kann-locker-mit-MS-Office-mithalten.html.

oder hier:

schuloffice.de/vergleich-microsoft-office-und-open-office.html

Da Gute Frage nur einen Link erlaubt, so die vorhergehende Adresse kopieren und im Browser einfügen!

Libre Office, kann auch z.B. DOCx lesen und schreiben.

gutefrage.net/frage/alternativen-zu-excel

Andere alternativen sind Abiword und Scribus

Office ab 2010 ist in Details besser als Libre Office. Ob du aber dafür bereit bist soviel Geld auszugeben???

Hey, ich wollte mal gerne wissen wo ich mir kostenlos das Excel Programm runterladen kann?

Auf den üblichen illegalen Seiten im Netz. Legal bekommst du maximal eine zeitlich eingeschränkte Testversion.

Ist das Tabellendokument von Openoffice auch alternativ zum excel Programm zu benutzen?

Openoffice Calc kann als Alternative zu Excel genutzt werden. Excel Tabellen können damit geöffnet werden.

Open Office Calc ist das gegenüber zu Excel. Wenn du vielleicht etwas ganz anderes ausprobieren willst und lediglich eine Tabelle haben willst, dann kann ich dir auch das online basierte Google Docs empfehlen. Da kannst du die Tabellen dann auch gleich mit anderen teilen.

Iamiam 06.09.2014, 15:31

kann es sein, dass Gdocs nur ein einziges Blatt zulässt und nur mit sehr begrenzter Spaltenzahl?

0

kostenlos kannst du dir höchstens Testversionen runterladen, alles andere ist illegal und das risiko schadsoftware mitzukriegen ist sehr hoch.

sowohl die calc von Openoffice als auch Excel von Microsoft Office sind Tabellenkalkulationen. Daher können sie beide verwendet werden. Dabei kann Openoffice auch die Dateien vom microsoft office lesen umgekehrt aber nicht. Allerdings gehen bei der Kovertierung immer Teile verloren. Microsoft Excel hat allerdings auch einen größeren Funktionsumfang, den man als Durchschnittsanwender allerdings kaum nutzt.

Also meine Empfehlung lautet: Wenn du das brauchst um tiefer in Excel einzusteigen, brauchst du original Excel. Wenn du beruflich viel mit orignal Excel arbeitest und das ganz zu Hause auch benötigst, ist das auch Empfehlenswert. Für einen normalen User allerdigns, ist OpenOffice allemal ausreichend.

cat64k 06.09.2014, 13:52

Achja noch ne Anmerkung:

wenn du viel mit leuten zusammenarbeitest, die Linux verwenden, bist du mit OpenOffice sogar besser dran, als mit Microsoft Office, da das OpenOffice mehr speicherformate lesen kann.

0
Iamiam 06.09.2014, 15:28
@cat64k

"Excel hat allerdings auch einen größeren Funktionsumfang": dem kann ich nicht zustimmen, im Gegenteil: - zb die Funktion Unizeichen(Nr.) gibt es in Excel nicht und damit nicht die gesamte Vielfalt dieser zigtausend Zeichen (vom Regenschirm über Schmetterling zu einer Unzahl mathematischer Zeichen, aber auch chinesische, Japanische, ... Schriftzeichen, Spezialzeichen wie RADIOAKTIV, PAX und andere Kreuze, Sternzeichensymbole u.v.a.m.)
- die Osterformel von Leibnitz etc.
Umgekehrt hat mir LO (≙OO) noch nie verweigert, eine Formel aus xl zu lesen, UND ZWAR ALS FORMEL, während xl nur die Werte ausliest (zumindest bisher (2010)), nicht aber die Formeln.
Allerdings muss ich einige spezielle Kleinigkeiten berücksichtigen
- A:A versteht OO nicht, man muss dafür A1:A1000000 (meist reicht A1:A999) schreiben,
- der Umgang mit Wildcards ist etwas anders (.* und .? anstatt nur * und ?), - externe Verweise differieren ebenfalls
- das Markieren mit der Maus erfordert bei einer Einzelzelle etwas "herumrühren"

Dagegen können OO und LO mit negativen Zeiten rechnen (einige Jahrhunderte zurück bzw Fehlzeiten bei Stundenabrechnungen.

Das ist es, was mir auf die Schnelle einfällt, ist sicher noch ein wenig mehr.
Formate können beim Konvertieren (leicht) verändert werden.
Die Makrosprache ist unterschiedlich (VBA in xl und div. in OO: Sun Basic, Python, weitere?) , was mich (bisher) davon abgehalten hat, generell umzusteigen, denn ich hab sehr viele alte Makros!

Ja, und ganz wichtig:
Du kannst in OO/LO nicht nur fremde Formate lesen und konvertieren, sondern auch in diesen Formaten speichern (und zwar zuverlässig!)

2
Ortogonn 09.09.2014, 10:02
@Iamiam

was mir spontan einfällt:

OO / LO kann mehrere zusammengehörendde Zellen nicht in Abhängigkeit ihres aktuellen Zellwertes unterschiedlich intensiv (Farbverlauf!) einfärben (bspw. Zelle mit kleinstem Wert weiß und mit größtem Wert rot, alle dazwischen in Abh. vom Wert eher Richtung weiß bzw rot). Heißt bei Excel "Farbskalen".

1
Iamiam 10.09.2014, 01:29
@Ortogonn

ja, kann sein, kannte ich noch gar nicht, macht aber Sinn.
Formate sind tatsächlich etwas weniger gefällig als in xls, ich hab z.B. noch nicht rausgekriegt, wie man ohne Umweg über Strg+1 die Rahmenlinienstärke/-Art dicker/gestrichelt macht.
Dafür kann man eigene farben dauerhaft in die Palette holen, wobei die neue Anordniung für mich wenigerr Sinnfällig ist als die alte, und es geht nur über den Umweg Textfeld färben (bis 4.2.., hab die neuesten noch nicht runtergeladen)

Klar, haufenweise kleine Unterschiede, aber die Zeiten, wo ich mich an Formaten aufgegeilt hab, sind lang vorbei: Die Funktionalität ist für mich das Entscheidende. Und da sehe ich bisher nur 2 Minuspunkte: die schwierige Syntax bei externen Verweisen und der anscheinend sehr hohe Speicherbedarf der Anwendung, was sich vor allem auf alten Rechnern bemerkbar macht.
Und natürlich beim Wechsel die schon erwähnte Makrosprache, für deren Transformation einfach kein Tool erscheinen will...

0

LibreOffice Calc oder OpenOffice Calc.

MS Excel kostet Geld.

Was möchtest Du wissen?