Excel Problem mit Matrix

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Versuchs mal mit dieser Formel:

=SUMMEWENN(E71:AX71;">0")/ZÄHLENWENN(E71:AX71;">0")

Sie zählt alle Zellen im Bereich zusammen, die >0 sind und teilt durch die Anzahl der Zellen, die >0 sind.

Nachtrag: Falls es auch negative Messergebnisse gibt, ersetze > durch <>

Danke, das funktioniert zur Berechnung des Mittelowertes, aber ich muss auch noch die Standardabweichung in der Zeile ohne die Zellen mit Wert =0 berechnen und dazu brauche ich den Bereich von E71 bis zur Spalte vor der ersten 0 in einer dynamischen Formel, da ja monatlich eine Spalte mehr befüllt wird

Beispiel : 12 | 25 | 31 | 48 | 0 | 0 | 0 |

0
@CYBERMZEE

Ok, probier mal diese Formeln:

=MITTELWERT(E71:INDEX(E71:AX71;1;ZÄHLENWENN(E71:AX71;">0")))

=STABW(E71:INDEX(E71:AX71;1;ZÄHLENWENN(E71:AX71;">0")))

oder je nachdem, welche Funktion du brauchst, der Bezug ist der gleiche. Für Summe und Differenz kannst du die beiden Formeln kombinieren.

1

Was möchtest Du wissen?