Excel: Mehrere Bedingungen in Formel verpacken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dann mach das doch mit einem Sverweis und lass den Bereichsverweis leer (oder stell ihn auf wahr)
dann verweist dieser auf eine AUFSTEIGEND sortierte Liste - da du leider die Grenzzahl mit in die untere Definition haben willst, musst du dein eingetragene Grenze leicht erhöhen
Ich habe zB 100,1 statt 100 gewählt, damit 100 noch zur 80% gehört

 - (Excel, Analyse, Excel Tabelle)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mehrere Wenn Funktionen hintereinander schreiben =WENN(....)WENN(..) ist bisschen tricky aber kannst dir ja mal in Google paar verknüpfte WENN Funktionen anschauen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenniPaule
03.02.2017, 11:13

Würde ich auch so machen:

Wenn(F1 <=dein Wert;"AKTION"; Sonst: Wenn(F1 <=dein Wert;"AKTION"; Sonst: Wenn(F1 <=dein Wert;"AKTION";"letztes sonst")))

Also immer die nächste Wenn Formel in den Bereich fürs SONST, setzen. Das ist fast natürlichsprachlich. Achte darauf, dass sich deine Bedingungen nicht überschneiden.

Außerdem würde ich dir empfehlen, dass du die Spaltenbezüge jeweils absolut machts. Dazu setze einfach ein Dollar zeichen ($) vor den Buchstaben der Spalte. Dann kannst du deine Endformel auch nach rechts kopieren ohne dass der Bezug zur B Spalte verloren geht.

0

Was möchtest Du wissen?