Excel: mathematische Formeln anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die heißen im Prinzip genau so, wie sie heißen. Formel für Median: =MEDIAN(). Formel für Quantile: =QUANTIL.INKL() bzw. QUANTIL.EXKL(). Mittelwert ist die Funktion, die du genannt hast (der Durchschnitt aller Werte) und Standardabweichung ist =STABWNA()

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daCypher
22.06.2016, 14:20

Achso, jetzt nach nochmal durchlesen kapier ich, was du haben willst. Wieso schreibst du "Excel" dazu? Das verwirrt nur.

Du meinst, wie du die Dinge berechnest? Also sowas wie Mittelwert =SUMME(X:Y)/ANZAHL(X:Y)

Das sind aber alles fest programmierte Funktionen. Da kann man nicht die Formel aus Excel rausquetschen.

Du kannst dir nur die Formeln woanders herholen und erklären, wie man das in Excel nachbauen könnte, wenn Excel es nicht könnte. Schon alleine bei Median wüsste ich aber nur den Umweg über VBA. Als reine Excel-Funktion wird das schwierig.

0

Steht alles bei Wikipedia unter den betreffenden Stichworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei manchen ist die math. Formel in der Hilfe zur Formel erklärt.

Nur als Beispiel: bei Bestimmtheitsmaß steht:

"Gibtdas Quadrat des den Pearsonschen  Korrelationskoeffizienten zurück über Datenpunkte in Y_Werte und X_Werte zurück. Weitere Informationen finden Sie unter der Funktion PEARSON<=link. Der R-quadrierten Wert kann als der Anteil der Varianz von y, die Varianz von x erklärt interpretiert werden...".

Bei Pearson wird dann der marhematische Formalismus gezeigt (kommt hier nicht rüber, aber schau einfach mal nach):

Scheint auch dort nur ein Bild zu sein. Die Formeln richtig
zu schreiben, hab ich ohne reinvertiefen in zB OOMath o.ä.auch noch nicht geschafft, solltte dort aber gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?