Excel-Formel Zeitraum mehrerer Monate genau ausgeben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

=(JAHR(E3)-JAHR(D3))*12+WENN(MONAT(E3)<MONAT(D3);-(MONAT(D3)-MONAT(E3));(MONAT(E3)-MONAT(D3)))+WENN(TAG(D3)<TAG(E3);1;0)

=24

pxmusic 01.09.2014, 15:56

Klingt logisch und ist müsste auch funktionieren, aber geht es nicht irgendwie einfacher, damit meine Kollegen es direkt verstehen? Man muss doch garantiert nicht die Monate und Tage von den Jahren abziehen, oder?

0
Nichen 01.09.2014, 16:02
@pxmusic

Klar geht es einfacher, nimm Deine Formel mit Datedif und setzte ein +1 dahinter.

Auch dann kommst Du auf Deine 24 Monate.

Aber diese Formel, auch wenn sie komplizierter ist als gewünscht, funktioniert. Und Du kannst sie für jeden zu berechnenden Zeitraum nehmen, ohne Anpassungen vorzunehmen.

0
pxmusic 01.09.2014, 16:14
@Nichen

Muss dazu sagen, dass ich +1 auch schon probiert habe, dabei ist das Format aber auf Datum geprungen und ich hatte das Erbgebnis als Datum stehen und sah es falsch an. Danke für deine Antwort, auch wenn ich mir aus der späteren Korrektur erschließen hätte können.

Ich habe unten auch noch leere Datumsfelder, die in die Funktion sollen. Bisher:

=WENN(UND(D3;E3)="";"";DATEDIF(D3;E3;"M")+1)

Er gibt aber einen Fehler aus.

0
pxmusic 01.09.2014, 16:19
@Nichen

Wie bekomme ich jetzt eine leere Ausgabe bei leeren Inhalten D3 und E3?

0
pxmusic 01.09.2014, 17:00
@pxmusic

Sorry, der Fehlerteufel bei der UND-Funktion. Danke nochmal für die Antwort. DANKE!

0
Nichen 01.09.2014, 17:28
@pxmusic

Hallo pxmusic!

Habe gerade ein paar Formeln durchgespielt. Ich glaube, ich verstehe Dein Problem.

Und ich habe jetzt die Lösung

=WENN(D3="";"";WENN(ISTFEHLER(DATEDIF(D3;E3;"m")+1);"";DATEDIF(D3;E3;"m")+1))

1

Was möchtest Du wissen?