Excel-Formel: Suche Wertekombination in einem dynamischen Bereich für Kategorienzuordnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich verstehe nicht, was Du genau zuordnen willst mit welchem Ergebnis. Kann es sein, dass Du Dir die Ausführung verschiedener Adressen gespart hast und die Tabelle so aussehen müsste (Spalte B und C natürlich nur Zahlen):

Adresse    Anzahl Bewohner der Alterskategorie

AdresseA   Bewohner:1   Alterskateg:1
AdresseA   Bewohner:1   Alterskateg:2  also A: 2 Bewohner in 2 versch, Kateg.
AdresseB   Bewohner:2   Alterskateg:4  also 2 Bewohner der gleichen Kateg.4
AdresseC   Bewohner:1   Alterskateg:1
AdresseC   Bewohner:1   Alterskateg:3
AdresseC   Bewohner:1   Alterskateg:2 also C: 3 Bewohner in 3 versch Kateg.

???

Aber auch dann weiß ich noch nicht, wie Du mathematisch die Haushalts-Kategorien gliederst und berechnest. Deine Beispiele erscheinen mir nur willkürlich, jedenfalls habe ICH da drin noch keine Logik erkennen können.

Was soll in diesem Beispiel in der Ergebnistabelle stehen?

  • AdresseA   ???(1x1+1x2=3?)
  • AdresseB   ???(2x4=8?)
  • AdresseC   ???(1x1+1x3+1x2=6?)
  • das wäre =Summenprodukt((Tabelle1!A:A="AdresseA")*Tabelle1!B:B*Tabelle1!C:C)

Du hast ja offensichtlich eine Vorstellung davon, aber ich kann sie nicht entdecken!

[da ich mich beim Screenshot anmelden müsste, habe ich das nicht weiter verfolgt, ich krieg schon genug Werbepost ins Fach!]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wonach bestimmt sich, was ausgegeben werden soll, wenn ein passendes Paar gefunden wird?

Ob ein bestimmtes Paar vorkommt, kannst du folgendermaßen überprüfen: Nehmen wir mal an, die beiden Suchkriterien stehen in D1 und E1, z.B. D1="Adresse 2" und E1=4

Variante 1:
=ZÄHLENWENNS(A$2:A$999;D1;C$2:C$999;E1)

Dies liefert die Anzahl aller gefundener Kombinationen entsprechend den Suchkriterien. Wenn keine gefunden werden, dann 0.

Möglich wäre auch

{=VERGLEICH(D1&E1;A$2:A$999&C$2:C$999;0)}

wobei hier nur ausgegeben wird, ob ein passendes Paar vorhanden ist (dann steht die Zahl, an welcher Stelle im Bereich das erste gefundene Paar auftritt) oder NV!, falls nicht vorhanden. Dies ist eine Matixformel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sube74
05.02.2017, 13:52

Wonach bestimmt sich, was ausgegeben werden soll, wenn ein passendes Paar gefunden wird?

Es gibt eine Zuordnungslogik:

Kategorie 1 (Alter Person) ZU Kategorie 2 (Altersstruktur des Haushalts)

1 und 2 (Kategorie 1) = 6 (Kategorie 2) 

1 und 3 (Kategorie 1) = 7 (Kategorie 2) 

2 und 3 (Kategorie 1) = 8 (Kategorie 2) 

Es sollen damit in einem Flächenplan die Häuser gem. ihrer Haushaltsstruktur (Kategorie 2) entsprechend farbig markiert werden. 

Wenn 80jährig mit einem 42jährig dort wohnt gibt es eben eine andere Farbe wie bei Alter 26 + 8. 

0

Kannst Du bitte einmal das separate Ergebnis-Tabellenblatt manuell aufbauen, und zeigen wie Du Dir das vorstellst? Grundlage Deine bisherigen Angaben.

Ecxel MS?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sube74
05.02.2017, 13:45

Im Tabellenblatt 2 steht in Spalte A jede Adresse nur einmal gelistet (Liste der Haushalte / Häuser) und in Spalte B soll dann das Ergebnis (Kategorie 2) ausgegeben werden.

Also die Formel soll dort in Spalte B (Tabellenblatt 2) je Adresse in Spalte A dann auf dem Tabellenblatt 1 (Liste der Bürger, deshalb Adressen mehrfach, siehe oben dargestellt) für diese Adresse die zugehörigen Zeilen nach der Wertekombination durchsuchen.

Wenn in Tabelle 1 Adresse 1 (A) und Wert 1 UND 2 (B) vorkommt, dann in der Ergebnisspalte B in Tabelle 2 = 6 (Kategorie 2) usw.

Hier habe ich auch eine Beispieltabelle und Screenshot beigefügt:

http://www.clever-excel-forum.de/thread-8461-post-67109.html#pid67109

0

Was möchtest Du wissen?