Excel: Datums- und Zeitdifferenz wird falsch berechnet (1 Monat 1900 jahre zu viel)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Teste mal diese Formel genau:

=JAHR(F1-E1)-1900 & "J "& (MONAT(F1-E1)-1) & "M " &TEXT(F1-E1;" TT""T """&"hh""h"""&" mm""m"""&" ss""s""")

oder diese:

=JAHR(F1-E1)-1900 & "J "& (MONAT(F1-E1)-1) & "M " &TEXT(F1-E1;" TT""T """&"hh:mm:ss")

MrMaSu 03.07.2014, 15:01

Danke für die ANtwort

Mit dem Funktioniert es fast perfet, denn aus diesem Format kann ich leider keine Summe bilden))-;

oder gibt es da einen bestimmten Befehl mit dem das geht???

0
Oubyi 03.07.2014, 23:45
@MrMaSu

Im Prinzip nein.
Aber versuche doch mal ERST die Summe zu bilden, und DANN das Format festzulegen. Z.B. ine der Art:

=JAHR(F1-E1+F2-E2)-1900 & "J "& (MONAT(F1-E1+F2-E2)-1) & "M " &TEXT(F1-E1+F2-E2;" TT""T """&"hh:mm:ss")

Oder berechne die Summe in einer Hilfsspalte und beziehe Dich in der Formel auf den Wert aus der Hilfsspalte.

0

Hoffe, das Dir die Grafik hilft, das Problem zu lösen. (Natürlich kannst Du die Eingabe auch wie in Deiner Antwort in 2 Zellen machen.

Zusätzlich habe ich aufgezeigt, wie man einzelne Werte Jahre oder Monate etc. in verschiedenen Zellen ausgeben lassen kann.

Viel Erfolg

Grafik - (Excel, Office, Datumsdifferenz)

Hilft dir folgende Formatierung für G1?

TT "Tage" hh "Stunden" mm "Minuten"

MrMaSu 03.07.2014, 10:50

Ja, jedoch werden auch Zeitspannen vorkommen di elänger als 1 Monat oder sogar ein Jahr sind.....

0

Was möchtest Du wissen?