Excel 3 Spalten miteinander vergleichen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

normalsprachliche Formulierungen sind leider nicht xl-genau:
"wo ich Einträge aus den Spalten D, N und W miteinander vergleichen muss":
einfachste Möglichkeit:D mit N vergleichen, N mit W und W mit D: =(D1=N1)+(N1=W1)*2+(W1=D1)*4
sind alle drei geleich: 7. sind nur D und N gleich:: 1 , nur N und W: 2, nur W und D: 4 (alle reinen Zweierpotenzen) sind zwei gleich, je nachdem: 3, 5 oder 6 ist nichts gleich: 0

Wahrscheinlich war Deine Frage aber anders gemeint, aber immer noch 2 Möglichkeiten: Jeder Begriff kommt nur einmal vor, ausser in doppelten Zeilen: Z1 =index(D2:D9999;Vergleich(D1;D2:D9999;0)+Zeile(D1))
gibt die Zeile an, wo der Begriff in D:D zum zweiten Mal auftaucht. Diese Formel runterziehen (aber erst später mit den anderen beiden in AA1 und AB1)
AA1 =index(N2:N9999;Vergleich(N1;N2:N9999;0)+Zeile(N1))
AB1 =index(W2:W9999;Vergleich(W1;W2:W9999;0)+Zeile(W1))

=>Fehler, wenn nicht nochmal gefunden, gut unterscheidbar zum Ergebnis, wenn nochmal da.
Sind die drei Ergebnisse gleich, handelt es sich definitiv um ein Doppel, das entfernt werden kann.
Massenhaft zu testen mit der allerersten Formel, wo das -bezogen auf Z, AA und AB- 7 ergibt.

Hast Du aber -was wahrscheinlich ist - sich wiederholende Daten, nur unterschiedlich zusammengestellt (zB Name, Ort, Straße: die tauchen meist vielfach auf, nur die Kombination sollte einmalig sein):
Das geht dann nur mit einer sog. Matrixformel:

Z1: {=index(D2:D9999&N2:N9999&W2:W9999;Vergleich(D1&N1&W1;D2:D9999&N2:N9999&W2:W9999;0)+Zeile(D1))}

Achtung: Dies ist eine Matrixformel!
Die geschweiften {Klammern} NICHT miteingeben (bzw nach dem Einkopieren löschen), sondern die Formel anstatt mit einfachem Enter mit der Kombination Strg+Shift+Enter abschließen (nach jeder Neubearbeitung wieder!). Die {Klammern} entstehen dann automatisch.
Schreibtechnisch nimmst Du am besten die rechte Strg- und Umschalttaste, dann gehts mit einer Hand und lässt sich auch leichter merken!

Diese Formel runterkopieren, sie zeigt in jeder Zeile an, in welcher Zeile es ein Doppel gibt (wenn nicht: Fehler!), dort kann man das dann ansehen und manuell löschen.

Es kann sinnvoll sein, die Liste erst mal nach D, dann nach N und nach W zu sortieren, dann sind die Doppel in der Nähe!
#Aber vorsichtshalber vorher in einer mitzuordnenden Spalte eine fortlaufende Zahlenfolge, zB 1, 2, 3, ... setzen, nach der man bei Bedarf zurücksortieren könnte!

Wenn es sehr viele Doppel wären, ginge auch noch was zu automatisieren, aber das ist noch komplizierter, also nur bei Bedarf!

Was möchtest Du wissen?