EXCEL 2010: mittels 2 Faktoren passenden Datensatz ausgeben?

...komplette Frage anzeigen Excel Schema - (PC, Microsoft, Excel)

3 Antworten

Wie im letzten Kommentar erwähnt, kann zumindest ich da keine Lösung bieten und halte auch die Art der Daten als Monatstabellen quer auf dem Tabellenblatt verteilt nicht für geeignet um sinnvoll auszuwerten.

Sauberer wäre es die Werte in Spalten zu führen: Dem letzten Kommentar nach geht es um Datum, Auto, Fahrer und Kilometer.
Im Screenshot wäre ein einfaches Beispiel abgebildet (das Datum in getrennten Spalten, könnte auch in eine).
Die Daten werden dann natürlich anders erfasst. Verwenden mehrere Fahrer das selbe Auto bzw. fährt ein Fahrer in verschiedenen Fahrzeugen entstehen mehrere Zeilen. Das lässt sich aber in der Auswertung zusammenführen.

Gelb markiert sind die Felder, die Du über Dropdown o.ä. auswählst. Auf jeden Fall das Datum, es könnten aber auch die Fahrernamen und Fahrzeugkennungen beliebig sortiert werden.
In B13 steht folgende Formel:
=SUMMENPRODUKT(($A$2:$A$8=$B$9)*($B$2:$B$8=$B$10)*($C$2:$C$8=$A13)*($D$2:$D$8=B$12)*($E$2:$E$8))
die kann in die anderen Felder gezogen werden.

Wenn das Thema mit der Erfassung aus Deiner Sicht problematisch ist: Irgendwo müssen ja die Rohdaten für Deine bisherigen Monatstabellen herkommen. Vermutlich wird jede Fahrt einzeln erfasst. Die Formel lässt sich so anpassen, dass die auch direkt auf den Rohdaten arbeiten kann.

 - (PC, Microsoft, Excel)
Gipfelstuermer 02.12.2015, 13:01

und wegen dem Beispiel wechsel, war Absicht, damit kann jeder was anfangen als einfach Zeilen und Spalten die beliebig beschriftet sind, außerdem redet man da weniger leicht aneinander vorbei.
ich bedanke mich schonmal und probiere mich mal daran, melde mich aber nochmal wie gut es geklappt hat vielleicht ist deine idee nicht schlecht.

0

Ein Lösungsansatz:
In B1=WENN(A1="A";0;7)
In B2=WENN(A2="A";9;18)

In die gelbe Tabelle in Zelle B4:
=INDIREKT(ADRESSE(ZEILE(B4)+$B$2;SPALTE(B4)+$B$1))
Das runter und rüber kopieren

Wenn ich die Funktion von A und B richtig interpretieren, wird ja nur die Position verändert, von der gelesen wird. Der erste Wert steuert die Spalte, der zweite die Zeilen. Über die Werte in B1 und B2 wird mitgegeben, um wieviel sich die Spalte/Zeile verschiebt, aus der gelesen werden muss.
Am konkreten Fall für B4: Wenn B/B gesetzt ist, soll aus braun gelesen werden. Also muss die Spalte um 7 nach rechts verschoben werden und die Zeile um 18, damit man im braunen Bereich landet.
Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden.

Gipfelstuermer 01.12.2015, 16:10

hey spitze, das hilft mir sicher weiter, allerdings würde ich das Problem jetzt gerne weiter spinnen, ich habe keine 4 Auswahl so wie hier in diesem beispiel sondern 19 Tabellen hintereinander und 12 unterinander (also eine Tabellen Matrix von 12x19 = 228 Tabellen) dort würde ich gerne das gleiche Prinzip anwenden, ich glaube die WENN Formel wäre damit etwas überfordert oder ;-)

0
Ninombre 01.12.2015, 16:14
@Gipfelstuermer

Ja, dann wäre es über VERWEIS sinnvoller. Läuft das auch über Buchstabenkombinationen?
=VERWEIS(A1;{"A";"B";"C"};{0;7;14})
Buchstabenreihen entsprechend fortsetzen und die Zahlen dazu. Die Anzahl muss immer übereinstimmen

1
Gipfelstuermer 01.12.2015, 16:26
@Ninombre

ne, dort sind es dann feste Worte kann sich ja schon kein Mensch merken, was sonst was ist.
okay, gibt es denn auch die Möglichkeit, da ich ja oben mit einer Dropdown Liste arbeite zu sagen der erste Wert in der Liste entspricht dem Wert 7 der 12 dann 14 etc unabhängig von dem was da steht, da es vom Prinzip her immer das gleiche ist. Noch einfacher wäre es natürlich zu sagen der erste Wert ist 7 und der 2 Entspricht immer dem vorherigen + nochmals +7

0
Ninombre 01.12.2015, 16:57
@Gipfelstuermer

Das geht natürlich auch: Wenn die Reihenfolge der Einträge von oben nach unten bzw. links nach rechts stimmt und die Abstände immer gleich sind:

könnte in B1 stehen
=(ZEILE(INDEX(L4:L5;VERGLEICH(A1;L4:L5)))-4)*7
Du ermittelst der wie vielte Eintrag es in der Liste ist und da es jeweils 7 Spalten nach rechts geht, das Ergebnis * 7. Die 4 sind abzuziehen, da die Liste nicht in Zeile 1 sondern 4 beginnt.

Den dunkelgrünen Bereich könntest nach Belieben fortsetzen, muss nur die Bereiche in der Formel ebenfalls erweitern L4:L100
Vermutlich wird diese Auswahlliste aber wohl wo anders stehen, sonst kollidiert sie ja mit den anderen Tabellen.

0

Wird das Dropdownmenü aus einer anderen Tabelle gefüttert? Das wäre doch ggf. eine Grundlage um in diese Tabelle die Werte für Spalte und Zeile zu hinterlegen und wiederum mit einem SVERWEIS in B1 bzw. B2 zu ziehen.

Ninombre 01.12.2015, 16:34

mist, das gehört zur anderen Antwort als Kommentar

0
Gipfelstuermer 01.12.2015, 16:43
@Ninombre

ja wird es, das der 2x2 Bereich der dunkelgrün markiert ist oben rechts

Meine Überlegung war halt folgende:
für die Zelle B4 Beispielhaft:
- suche nach dem was in a1 steht in der gesamten Suchmatrix
- wenn du das gefunden hast suche genau eine Zeile unten drunter, ob das was in a2 dort steht auch drin steht
- wenn nicht dann suche weiter (irgenwann wird es ja dann gefunden) und wenn das der Fall ist gehe von dort aus 2 Zeilen nach rechts und 2 Zeilen runter und übergib mir diesen Wert.
Ich hoffe es ist verständlich was ich sagen will und ich habe keinen Schimmer ob es möglich ist.

0
Gipfelstuermer 01.12.2015, 17:01
@Gipfelstuermer

deine idee ist nicht schlecht braucht nur sehr viel arbeit, bei der Einrichtung, bin halt faul nur der Kopf der darf sich ruhig stunden vorher anstrengen, aber nicht die Finger ;-)
um vielleicht mal ein klassiker Beispiel heran zu ziehen:
folgende Tabellenmatrix:
4 Jahre 2011,2012,2013,2014 das sind die Tabellen übereinander (also 4 Stück)
vertikal habe ich dann die ganzen Monate also 12 Tabellen hintereinander somit kommen wir auf 12x4 Tabellen.
In jeder dieser Tabellen sind die Faher 1-4 eingetragen mit dem Auto 1-4 und den darauf gefahrenen Kilometern:
Und wenn ich jetzt oben via Dropdown eingebe 2013 und Januar dann kommt eben die passende Liste.
Vorteil wäre dann dabei, wenn irgendetwas an den Tabellenköpfen mal geändert wird oder aber deren Anordnung funktioniert es weiterhin Fabelhaft, während bei einer Steuerung nach fixwerten evtl alles angepasst werden muss, nur weil ich irgendwo eine Zeile einfüge oder lösche etc.

0
Ninombre 02.12.2015, 11:54
@Gipfelstuermer

Diese Art der Datenhaltung macht die Sache sehr kompliziert, aus meiner Sicht kommt man damit nicht weiter, wenn auch die Tabellen noch unterschiedlich aussehen können. Sorry, aber da bin ich raus, zumal die neu formulierten Anforderungen auch nicht mehr zum bisherigen Beispiel passen.
Ich formuliere eine neue Antwort mit einem anderen Lösungsansatz.

0

Was möchtest Du wissen?