Excel- Wie viele verschiedene Zahlen nach 2 Kriterien?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ok, jetzt habe ich es verstanden, denke ich.

Das Zauberwort heißt "Teilergebnis". Du musst deine Liste zuerst nach PLZ sortieren, so dass alle gleichen Postleitzahlen untereinander stehen. Dann suchst du im Menü nach "Teilergebnis". 

siehe Bilder als Screenshots

Liste - (Excel, Formel) sortiert - (Excel, Formel) Teilergebnis1 - (Excel, Formel) Teilergebnis Summe - (Excel, Formel)

Funktioniert das auch, wenn ich zwei Kriterien habe, die beide gleich sein müssen?

0
@Bergtroll1994

na ja, in deinem Fall ist PLZ und Ort doch sowieso gleich.

falls nicht, dann kannst du eine "Hilfsspalte" einfügen, in der du mit =verketten(zelle1;zelle2) die Inhalte der PLZ und Orte zusammenführst und diese neue Spalte dann als Kriterium für die Sortierung und Teilergebnisse nimmst.

Die Hilfsspalte kannst du dann ausblenden.

0
@TimeTraveller68

Jaa in meinem Beispiel ist das richtig.
Aber insgesamt auf der Originalen Tabelle habe ich viel mehr verschiedene.

Prinzipiell ist das mit dem Teilergebnis gut. Aber es darf die Kundenanzahl nicht summieren ^^

0

Also der summiert ja die Ergebnisse und dass ist das Problem. Ich möchte keine Summe der Kunden haben, sondern die Anzahl der unterschiedlichen Zahlen.
Sprich 2, da es 3 Kunden und 4 Kunden sind.
Bei Düsseldorf wäre es ebenfalls 2, da es 2 Kunden und 3 Kunden sind.
Bei Kiel wäre es 1, da es nur 5 sind
- Also die Anzahl der Kunden ist egal. Es geht um die Anzahl wie viel verschiedene Zahlen da stehen...

0
@Bergtroll1994

Funktioniert fast, aber die Duplikate müssen ausgeschlossen werden.
Wie viele verschiedene Werte darin sind, zeigt er mit Anzahl oder mit Anzahl Zahl leider nicht an.

0

Ich würde die Aufgabe teilen.

Versuch im ersten Schritt alle unterschiedlichen Kunden zu zählen.

=SUMME(WENNFEHLER(1/ZÄHLENWENN(F$2:F$100;F2:F100);0))

Eingabe mit Strg + Shift + Enter abschließen.

Die Formel kannst du PLZ-bezogen ausbauen.

Ansonsten: Hilfsspalten, Hilfsspalten, Hilfsspalten

Ich habe insgesamt fast 46.690 Zeilen, bei denen ich das anwenden muss ..

Es gibt insgesamt ca. 15 verschiedene Kundenanzahlen.
Da kommts nun mehr auf die PLZ und den Ort an, also dass die gleich sind.

0
@Bergtroll1994

Wenn du eine Lösung im Kleinen gefunden hast, kannst du locker die Formel auf einen größeren Bereich erweitern, z. B. indem du F100 durch F50000 ersetzt.

In der Formel, die ich dir als Ansatz gegeben habe, musst du nur noch die PLZ / Ort einbeziehen, da du ja nicht die Anzahl verschiedener Kunden über alle Orte hinweg wissen willst.

ZÄHLENWENNS wäre eine Idee von mir.

0
@Suboptimierer

Das ist schonmal gut, Danke!

Hab es auch mit Zählenwenns versucht, aber irgendwie klappt das noch nicht so ganz, wie ich will :D

Aber dann versuch ich die Formel mal zu ändern, dass es bei mir klappt. :)

0
@Bergtroll1994

So sähe es für die PLZ 11111 (Spalte A) aus:

=SUMME(WENNFEHLER(1/ZÄHLENWENNS(F$2:F$100;F2:F100;A$2:A$100;11111);0))

Die in der Formel hart codierte Zahl 11111 kannst du noch auslagern.

0
@Suboptimierer

Damit komme ich irgendwie auch nicht voran oder zurecht. Hab die auf meine Spalten geändert, aber jetzt zeigt er in jeder Reihe an, dass ein Fehler da sei. :D

0

Ich hoffe so ist es verständlicher.

Ich habe die Liste nur aus Beispielen zusammengesetzt und um die Zahlen und Orte geht es nicht.

Prinzipiell möchte ich wissen, wie viele verschiedene Kundenzahlen es gibt, wenn Orte und PLZ gleich sind.

 - (Excel, Formel)

So ist es vielleicht noch etwas verständlicher. :)

Ist schwierig zu erklären und ich weiß auch nicht, ob das überhaupt möglich ist. :D

 - (Excel, Formel)

also ich würde dir gerne helfen, aber ich verstehe überhaupt nicht, was du wissen willst. Kannst du hier nicht einen Screenshot von dem Excel-Sheet hochladen... 

So wie du es versuchst zu erklären, ist es sehr verwirrend

Für derartie Auswertungen gibt es doch Pivot. Schon mal probiert?

Nee bisher noch nicht. Aber das werde ich mir dann auch mal anschauen, danke :)

0

Was möchtest Du wissen?