Excel - Monatsplan mit Wochentagsausnahmen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich probier mal einen Ansatz, den du weiter ausarbeiten kannst. (Siehe Bild)

Du schreibst in eine Zelle, z.B. A4 dein erstes Datum, das du haben willst. Wenn es ein Montag sein soll, dann beispielsweise den 2.1.2012. Der Einfachheit halber formatierst du es auch so, das der Wochentag mit angezeigt wird.

In 3 weieren Zellen (z.B. A1, B1 und C1) schreibst du die Abstände, die du haben willst. Also Wenn der zweite Tag ein Dienstag sein soll, dann eine 1, wenn er ein Donnerstag sein soll, dann eine 3.

Dann gibst du in die Zellen unter dem ersten Tag jeweils eine Formel ein, mit der das erste Datum und der jewelige Abstand addiert werden. Also

in A5: =A4+A$1 (dann steht hier der Dienstag dieser Woche)

in A6: =A4+B$1 (dann steht hier der Donnerstag)

in A7: =A4+C$1 (dann steht hier der Freitag)

Diese Formeln kannst du dann für den gesamten Monat oder das ganze Jahr weiterkopieren, jemachdem wo deine Daten stehen sollen. Daher ist das Dollarzeichen wichtig, damit der Zellbezug stimmt.

Um die Tabelle weiter zu führen, könntest zu z.B. zunächst in Zelle A9 schreiben:

=A4+7 damit beginnst du die zweite Woche.

In die drei Zellen darunter kopierst du die Formeln aus A5 bis A7. Danach kann du die Formeln von A9 bis A12 beliebig oft nach unten kopieren. Das Einzige was du dann noch ausfüllen musst, ist das Beginndatum in A4. Du kannst also diese Tabelle mit einem einzigen Eintrag umschreiben auf das nächste Jahr oder den nächsten Monat.

Wenn es dir nun einfällt, statt dem Donnerstag überall den jeweiligen Mittwoch haben zu wollen, dann änderst du in B1 einfach den Eintrag von 3 auf 2.

Wochentag - (Excel, Kalender)
ladada 20.10.2012, 14:50

Vielen Dank! :)

0
ladada 20.10.2012, 14:50

Vielen Dank! :)

0

andere Alternative, wenn die Tage direkt untereinander fortlaufend stehen sollen:
ersten Tag eintragen (zB in A2)
Formel in A3:
=wenn(Rest(A2;7)=3;A2+2;wenn(Rest(A2;7)=6;A2+3;A2+1))
Formel runterkopieren soweit benötigt.

Die Formellänge stört xl überhaupt nicht, da sind auch 10 Jahre kein Problem.
Zur Erklärung der Formel:
Jeder Wochentag in xl ergibt einen Charakteristischen Rest(Tag;7): Sa=0, So=1, ...
Ist also der Basistag Di mit Rest=3, wird zwei Tage weitergezählt => Do.
Ist der Basistag Fr mit Rest=6, wird 3 Tage weitergezählt => Mo.
In allen übrigen Fällen wird um 1 weitergezählt Mo=>Di, Do=>Fr.
Sa, So, Mi tauchen ja nicht auf, da immer übersprungen.

Iamiam 22.10.2012, 00:06

"..diese vier Wochentage in einer Zeile wiederholen lassen":
Du kannst die Formeln auch waagrecht fortlaufend anordnen (fürs Beispiel: Zeile2) und zB unter A2 in A3 einfach =A2 schreiben, nur anders formatieren.

Du kannst auch dann den Block E2:H3 markieren und nach A5:D6 schieben (also eine Leerzeile für irgendwelche späteren Einträge dazwischen).

Den Block A5:D8 markieren und nach unten kopieren, ergibt immer identische Wochentage.

"wenn ich z.B.Dienstag zu Mittwoch umschreiben würde, es automatisch auf 3.1.2012 springen?":
speziell Di zu Mi würde gehen, aber nicht Do zu Mi, der nächste Tag wäre der Do (wegen sonst: +1). Und weil es nun in Blöcken ist, fiele der Freitag in die nächste Woche, also alles durcheinander. Für so einen Fall empfehle ich, die Formeln -einmal erstellt- als Werte zu fixieren, dann sind aber nur punktuelle manuelle Änderungen möglich.
Bei Beibehaltung der Formeln kannst Du ab einem bestimmten Punkt (generelle Änderung des Wochenplans) die Formeln ändern und wie vorher wieder weiterkopieren.

Für diesen Zweck sind durchaus auch andere Formeltypen einsetzbar:
Schreibe in A5 die Formel:
=Ganzzahl(A2/7)*7+2
und in B5, C5, D5 die Formeln: =Ganzzahl(A2/7)*7+3 ; =Ganzzahl(A2/7)*7+5 ; =Ganzzahl(A2/7)*7+6
so erhältst Du das gleiche Bild, wobei die Wochen durch den Eintrag in A2 (A5, A8...) gesteuert werden, die Tage durch +n aber festgelegt sind.
Hier kannst Du einzelne Tage ändern, ohne dass sich ALLES verschiebt.

Sogar der Samstag wäre mit +7 (ggf. zusätzlich in E5) darstellbar, auch der Sonntag mit +8, wenn er zur Vorwoche gerechnet wird (die Europäische Zählung würde dem durchaus entsprechen, ist aber unabhängig davon, nur nebenbei).
Und wird der Montag zum So vorgezogen, funktioniert es auch noch: Die Ganzzahl (Datum/7) ist die gleiche von Sa..Fr!
(je länger ich drüber nachdenke, desto mehr Vorteile finde ich bei DIESER Lösung!)

0
Iamiam 22.10.2012, 00:14
@Iamiam

zur letzten Lösung: wenn Du die Wochentagszahlen zB in Zeile 1 schreibst, kannst Du mit einstellbaren Bezügen arbeiten, in den abgelaufenen Wochen vor einer Änderung aber die Formeln als Werte fixieren! Beispiel
=Ganzzahl($A2/7)*7+A$1, das lässt sich nach rechts und nach unten kopieren

0

Wenn ich es richtig verstanden haben dann willst du

  1. Spalte: im Kopf steht Montag und eine Zeile darunter der erste Montag im Jahr
  2. Spalte: im Kopf steht Dienstag und eine Zeile darunter der erste Dienstag im Jahr

Falls die Annahme so stimmt, dann mach einfach mal von Hand die ersten drei Zeilen. Dann markier Zeile 2 und 3 (über alle Spalten) und zieh an dem kleinen schwarzen Knuddel an der rechten, unteren Ecke des Bereichsmarkierung nach unten.

Kollege Excel sollte alles weitere automatisch machen.

Hallo,

so richtig verstehe ich die Frage nicht. Wie wärs wenn Du Deinen Ansatz mal als Screenshot schickst?

Was möchtest Du wissen?