Excel - Gruppenrandomisierung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mach doch eine Spalte neben jedem Tier / jeder Person, in der du eine ZUFALLSZAHL einträgst. Mit KKLEINSTE ordnest du die ersten 10 Personen beispielsweise der Kontrollgruppe zu.

asdfgh93 13.06.2016, 11:36

wenn ich die ersten 10 PErsonen der Kontrollgruppe zuordnen will, dann muss ich bei "K" 10 eintragen? dann spuckt er mir verschiedene zahlen aus, ich möchte nur zwei gleich große Gruppen. ich glaub, ich steh auf der Leitung..

0
Suboptimierer 13.06.2016, 11:41
@asdfgh93

Du nimmst für K (Parameter von KKLEINSTE) alle Zahlen von 1 bis 10.

Da du aber mit einer VERWEIS-Funktion rückwärts den Namen der Person holen müsstest, ist mir als bessere Idee gekommen, dass du statt KKLEINSTE die Funktion RANG verwenden könntest. RANG wendest du auf die Zufallszahlen an und sortierst anschließend nach dieser Spalte.

0
augsburgchris 13.06.2016, 11:47
@Suboptimierer

Wer glaubt das =ZUFALLSZAHL() eine Zufallszahl erzeugen kann, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.

:-)  

0
Suboptimierer 13.06.2016, 11:49
@augsburgchris

Eine Antwort wie "Geht nicht" oder Anweisungen für das Hinzufügen weiterer Bibliotheken hätte ich als weniger hilfreich für den Fragesteller erachtet. Deswegen habe ich mich entschieden, ihm diese Lösung zu präsentieren.

Man sollte solche Fragen nicht zu wörtlich nehmen.

Zum Beispiel gibt es sehr viele "Kann mir jemand sagen...?"-Fragen. Die genaue Antwort müsste lauten: "Bestimmt kann dir das jemand sagen."

1
Iamiam 13.06.2016, 20:30
@PWolff

für den Hausgebrauch reichen die von xl erzeugten Zufallszahlen. Man muss ja nicht päpstlicher als der Papst sein!

0
Iamiam 13.06.2016, 20:52
@Iamiam

viel wichtiger ist es, die Zufallszahlen nach ihrer Generierung gesammelt zu kopieren und als WERTE an selber Stelle wieder einzufügen, sonst "schwimmt" das Ergebnis!

0

Was möchtest Du wissen?