Excel - bedingte Formatierung, mehrere Zellen einfaerben?

2 Antworten

Was willst du damit erreichen, dass du in die Zelle A(1?) Wochentage = Datum schreibst. Wenn du etwas vor das Gleichheitszeichen schreibst wird es nicht interpretiert sondern als Text angezeigt.

Oder möchtest du, dass in der Spalte A die Wochentage gelistet sind. Oder in A1 ein Datum (wie auch immer es dahin kommt) als Wochentag formatiert wird, in A2 =A1+1, A3 =A2+1 .... A7 =A6+1? (Dann hättest du eine Woche).

Wenn du für die Spalte B nur ganze Zahlen nimmst wäre der Vergleich $B$1>79 für B1.

Der Rest von deiner Tabellenstruktur ist mit nicht klar. In Spalte B steht kein Datum sondern erst mal nichts oder zahlen die größer oder kleiner als 80 sein können. Damit diese Zahl den Wert von =Heute() erreicht müsste die Zahlen schon größer als 43180 sein.

Danke fuer die Antwort!

Ich fuerchte, da habe ich mich wohl ungluecklich ausgedrueckt. es geht um folgendes: Ich versuche eine einfache uebersicht ueber einen Buchungsstatus eines Motels zu schreiben. Deswegen ist spalte A eine fixierte Spalte mit Daten (03.03.2018, 04.03.2018 etc) die ueber eine Bedingte Formatierung immer das heutige Datum farblich hinterlegt, Zeile 1, 2 und 3 sind ebenfalls fixiert, da sich in ihnen Raumnummern, Bettnummern und Notizen befinden und sie somit immer sichtbar sein muessen.

Nun geht es darum, wenn ich einen Gast habe der fuer eine Woche bucht, wuerde ich gerne den Betrag in z.B Zelle B4 schreiben und moechte dann dass diese Zelle und die naechsten 6 (weil fuer 7 tage beahlt) sich gruen faerben. Und idealerweise dann das Zelle 8 (also in dem Beispiel B11) sich rot faerbt wenn Zelle davor (B10) gruen ist UND das Datum in A11 der heutige tag ist (um mir zu singalisieren das die bezahlung faellig ist), aber ich bin mir nicht sicher, ob das ueberhaupt umsetzbar ist, da eine farbe in dem sinne ja keine daten sind ueber die die bedingte Formatierung laufen kann..

ich hoffe das macht mein Problem leichter nachvollziehbar...

Vielen dank schon mal fuer die Antwort :)

0
@Zinan

Damit wir uns jetzt richtig missverstehen:

Spalten haben Buchstaben, Zeilen haben Nummern, eine Zelle hat damit BuchstabeNummer.

in Spalte A hast du die Tage fortlaufend. In A4 steht z.B. #1. Januar 2018# in A5 steht =A4+1, in a6 steht =a5+1, das ziehst du mit Autoausfüllen bis zum Monats- oder Jahresende nach unten. Du formatierst die Spalte als Wochentage oder komplett formatcode "TTTT, JJJJ-MM-TT". Als Bedingung für die Bedingte Formatierung trägst du ein A1=heute() und überträgst die Formatierung mit dem gelben Pinsel auf die ganze Spalte.

Nach rechts sollen dann die Spalten für die Räume stehen, eine Spalte ein Raum? die ersten Zeilen reserviert für die Nummer, Bettenanzahl und Bemerkungen. Eine Zelle steht dann für einen Tag und ein Zimmer.

Für die Übersicht möchtest du den Hintergrund der zelle einfärben. Dann kodiere doch die Zustände die die Kombination Raum und Tag haben kann. z.B. Frei = "leer", angefragt = 1, belegt und offen = 2, belegt und bezahlt = 3, auschecken = 4, reinigung nötig = 5 .... und nimm den Code für die Bedingte Formatierung.

1
@flaglich

es ist genauso aufgebaut wie du beschrieben hast, aber beim letzten punkt haenkt es bei mir. Die Zustaende definieren ist eine sehr gute idee, aber ich kann den Code fuer die Bedingte Formatierung nicht schreiben der mir nicht nur eine Zelle dementsprechend einfaerbt sondern 7. (da wir grossteils wochenweise vermieten ist dies der Knackpunkt meines problems) gibt es eine Moeglichkeit ueber die Bedingte Formatierung zu gehen und dem entsprechend zu sagen

wenn(B3>=80, Dann B3-B9= zustand 1)?

danke schon mal fuer die anregung mit der Zustandsdefinierung!

0

Ich halte das für recht aufwändig, um nicht zu sagen umständlich.

Du müsstest in jeder Zelle alle vorangegangenen, oder zumindest soviele prüfen, wie maximal an aufeinanderfolgenden Tagen gebucht werden kann. Denn die Formel "weiß" nicht, wieviele Tage davor ein Betrag drin steht.

Einfacher ist es in meinen Augen, die gebuchten Tage (Zellen) mit einem Zeichen zu markieren [bspw X] und davon ausgehend den Betrag zu errechnen (um als Ersatz diesen Ausfüllschritt einzusparen). Da könnte man auch auch gleich Mengenrabatte berücksichtigen, sofern vorhanden.

Den Folgetag einzufärben, wenn am Tag davor ein X drinsteht, sollte dann auch kein Problem machen.

Man könnte auch in alle Zellen B eine Formel schreiben, die von der darüber liegenden 1 abzieht und damit dir Resttage anzeigt. Schreibst du nun in B10 eine 6 (für die Anzahl der gebuchten Tage), überschreibst du die Formel (was unkritisch ist) und es erscheint darunter 5, darunter 4, ... und das kannst du per bedingter Formatierung auswerten (>0).

Wenn es eine 1 ist und am heutigen Tag, färbe es rot.

Das alles setzt natürlich voraus, dass du nichts anderes bereits in diese Zellen einträgst.

Alternativ mache das über eine Hilfsspalte.

0

Was möchtest Du wissen?