Excel - Bedingte Formatierung bei #Zahl!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Formel NICHTS anzeigen soll, falls A1 leer ist, dann musst du noch eine Wenn-Bedingung um deine Formel herum ergänzen, damit sie nur dann aktiv wird, wenn A1 nicht leer, also A1 nicht ="" :

=WENN(A1="";"";bisherigeFormel)

Da wo bisherigeFormel steht, muss die Formel stehen, die du vorher verwendet hast (ohne =)

Viel Erfolg!

Bedingte Formatierung ist in dem Zusammenhang - wenn ich ihn richtig verstehe - nicht nötig und auch nicht sinnvoll, sondern:

Schreibe VOR Deine gesamte Formel
WENNFEHLER(
(mit der öffnenden Klammer)
und dahinter:
;""
Also in dieser Form:
WENNFEHLER([Hier Deine Formel];"")
Klappt es?

Wie lautet denn deine Formel?

Mit LINKS(ZELLE("Format";A1);1)<>"D" könntest du prüfen, ob ein Datum (Zahlen, Texte und leere Felder werden dann nicht genutzt) enthalten ist oder nicht.

Dann das Ganze abfangen mit

=WENN(LINKS(ZELLE("Format";A1);1)<>"D";"";Deine Formel)

Kriegst du dann immer noch eine Fehlermeldung? Ansonsten bräuchte ich deine Formel und die Inhalte der Felder, auf die diese sich bezieht.

Ich hoffe, das hilft dir.

Viele Grüße!

Chazsmyr

Hallo Chazsmyr,

das hier sind besagte 3 Spalten:

Jan 14 ... I ... 3,00 ... I ... =DATUM(JAHR(D7);MONAT(D7)+(E7-1);TAG(D7))

Also Anfang + 3 Monate = Ende

Wenn vorn nichts drin steht, kommt hinten #Zahl! heraus, das kann ich dann schlecht verbergen mit meiner bedingten Formatierung (bin hier Anfänger).

Wenn ich die Formel ohne das Minus 1 habe, also die 3 Monate dazu addiere, dann verschwindet der Eintrag und ich habe diese Fehlermeldung nicht.

Aber ich brauche das Ergebnis so, normalerweise steht ja sonst 1 Monat mehr da, also bei Jan 14 stünde ansonsten Apr 14, weil er ja die 3 dazu rechnet. Ich möchte aber halt Februar als Ende...

Vielen Dank schon einmal!

0

nicht ganz zuverlässig:
Bei Benutzer-definierten Datumsformaten (habs mit TTT, TT.MM.JJ getestet) bringt mein xl (=info("Version") liefert 12) merkwürdigerweise ein S anstatt D, also genauso, als ob eine Zahl in Exponentialschreibweise vorläge.

0
@Iamiam

Ich schaue es mir morgen früh noch einmal an. Mal sehen, ob wir es nicht doch zum Laufen kriegen.

0
@Iamiam

Hast recht. O_o

Seltsamerweise ist dies nicht bei allen benutzerdefinierten Datumsformaten so, sondern nur bei ganz wenigen. Woran das liegt ist mir schleierhaft.

Also muss man tricksen:

=WENN(ISTFEHLER(MONAT(A2));"";DeineFormel)

Das funktioniert auch bei benutzerdefinierten Datumsformaten überall. Und ist sogar noch einfacher als die vorherige. ^^'

0

Was möchtest Du wissen?