Ex zurück gewinnen? erstes Treffen ist schon erfolg? Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du dein eigenes Erleben in dieser Sache anschaust, müsste dir auffallen, dass man vieles tut, was nicht stringent, logisch oder konsequent ist. Auf das, was Menschen sagen oder denken, ist oft gepfiffen, beobachte lieber, wie sie sich verhalten. Denn angesichts der verschiedensten Betrebungen, Impulse, Seelen, Seiten, Motive,die in einem Menschen wirksam sind, weiß manchmal der Kopf nicht wirklich, was der Mensch will und vor allem, wie er handeln wird. Man kann vermuten, dass es in deinem (Ex-)Freund eine Seite gibt, die sich die Beziehung zurückwünscht. Sonst wäre es sicher nicht mit dem Wunsch, den Hund zu sehen und mit anderem vorangekommen. Es wäre aber nicht ungewöhnlich, wenn er weitere Enttäuschungen vermeiden möchte und einen Schutzwall aufgebaut hat. Lass es also langsam angehen und schau einfach, was sich eins nach dem anderen entwickelt. Die (vorgeschobene) Kommunikation über den Hund und sich wegen ihm zu treffen, ist sicher besser als über die Beziehung zu reden. Letztenendes entscheiden Gefühle und nicht Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe keinen erfolg weil er eine klare Ansage gemacht hat. Ich persönlich hätte auch kein Verständnis und kann es nicht ab, wenn Menschen einfach Schluß machen ohne sich über die Konsequenzen im klaren zu sein.

Dann kommt plötzliche in Gesinnungswandel und die Beziehung soll wieder aufleben? Beim nächsten problem machst du dann wieder denselben Mist?

Darauf hätte ich keinen Bock.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt natürlich hier nur darauf an, ob Dein Ex-Freund konsequent ist oder doch eher nicht... Meines Erachtens ist seine Aussage schon mehr als deutlich

naja auf alle Fälle sagte er er würde ihr das nie verzeihen und das ging ja mal gar nicht

meinst Du jetzt echt, dass er Dir das verzeihen würde?

Zweifel sind hier auf jeden Fall angebracht... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder macht mal Fehler, stell dir vor was du tun würdest, wär es anders herum....

Außerdem hat das Gespräch über die Trennung wahrscheinlich nichts wichtiges zu bedeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst überlegen so viel du willst, du kommst nicht drauf.

Darum, lasse es doch einfach auf dich zukommen. Wenn er nicht nur den Hund meint, (glaube ich nicht) wird er den ersten Schritt machen.

Das einzige was du dazu beitragen kannst. Lasse immer mal wieder in euer Gespräch einfließen, das es fast allen später leid tut. Er wird dann schon irgendwann frage, ob es bei dir auch so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich würde das Thema erstmal nicht ansprechen, man kann nämlich auch viel zerreden .......

lasse alles seinen Lauf nehmen, trefft Euch, mit oder ohne Hund, unternehmt etwas zusammen,

und nach einer Weile wird es sich herausstellen,

ob Ihr Euch wieder näher kommt ...........

Hab Geduld, warte ab !

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopf zerbrechen bringt nix, lass es einfach auf dich zukommen erstmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?