Ex will nicht ausziehen was nun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich bin hauptmieterin (er steht auch im Mietvertrag)

Dann seid ihr beide Hauptmieter? Hat er den Mietvertrag auch unterschrieben?

Dann hat er das gleiche Recht auf die Wohnung, wie Du. Auch wenn Du alles bezahlt hast. Er betrachtet Dich als Eigentum und damit gehört logischerweise auch alles, was Dir gehört, automatisch auch ihm.

Das ist wohl kulturell bedingt und wie willst Du da raus kommen?

Ich glaube, Deine einzige wirkliche Chance, das Drama sicher zu beenden, besteht darin, dass Du selbst ausziehst und ihn dann auf Zustimmung zur Beendigung des Mietvertrags verklagst. Das dauert und in der Zwischenzeit zahlst Du keine Miete mehr, was möglicherweise dazu führt, dass der Vermieter den Mietvertrag fristlos kündigt, womit er auch beendet wäre.

Dann organisierst Du die Räumung der Wohnung und beauftragst dazu eine Umzugsspedition mit vielen starken Helfern. Die können Deinen Hausrat rausschaffen und ggf. erst einmal wo einlagern. Das kostet zwar alles einen Haufen Geld, aber man könnte kalkulieren, wieviel Kostenaufwand sich dafür lohnt.

Wichtig für Dich ist, dass Du das Kapitel schnellst möglich beenden kannst.

Wie du in deinen Kommentaren schreibst, habt ihr die Wohnung gemeinsam gemietet. Dann hat er natuerlich genau die gleichen Rechte an der Wohnung wie du.

Um das Mietverhaeltnis mit dir allein als einzige Mieterin fortzusetzen, gibt es verschiedene Moeglichkeiten. Die einfachste waere natuerlich, eine einvernehmliche Vertragsaenderung durchzufuehren. Das geht aber nur mit Zustimmung deines Mitmieters und natuerlich auch der des Vermieters. 

Stimmt dein Mitmieter nicht zu, bleibt euch nur, den Mietvertrag zu kuendigen. Danach kannst du dann allein einen neuen Mietvertrag schliessen (wenn der Vermieter damit einverstanden ist). Die Kuendigung koennt ihr aber nur gemeinsam aussprechen, also beide Mieter zusammen. Spielt dein Mitmieter da nicht mit, bleibt dir nur, ihn auf Zustimmung zur gemeinsamen Kuendigung zu verklagen.

Es sei noch einmal klar und deutlich gesagt, dass in jedem Fall der Vermieter einverstanden sein muss. Er ist weder verpflichtet, mit dir einen neuen Mietvertrag zu schliessen, noch einer Vertragsaenderug zuzustimmen. Eine Vetragsaenderung und erst recht ein neuer Mietvertrag muessen auch nicht zu unveraenderten Konditionen erfolgen. Moeglicherweise moechte der Vermieter ein neues Vertragsverhaeltnis anders gestalten als das bisherige (z.B. eine hoehere Miete verlangen). Das ist dann Verhandlungssache. Du hast bei einer Vertragsaenderung und bei einem neuen Mietvertrag keinen Anspruch auf die vorherigen Konditionen.

steffi4545 20.09.2017, 02:58

Und was kann ich machen wenn er das nicht unterschreiben will ?! Ich hab das ja schon versucht und mit meinen Vermieter gesprochen aber er will einfach nicht unterschreiben.

0
DerCaveman 20.09.2017, 03:01
@steffi4545

Hatte ich doch schon geschrieben: Verklage ihn auf Zustimmung zur gemeinsamen Kuendigung und schliesse dann mit dem Vermieter einen neuen Mietvertrag.

1

Na wenn du mieterin bist und ihr getrennt seid und nicht verheiratet, keine kinder, reicht doch ein anruf bei der polizei. 

steffi4545 20.09.2017, 02:02

Aber er steht mit im Mietvertrag da darf ich das doch Garnicht

1
konstanze85 20.09.2017, 02:03
@steffi4545

Aha. Das hast du natürlich nicht erwähnt. Dann musst du zum anwalt, wenn du nicht gehen kannst. 

1

Warte, bis er mal rausgeht und dann tausche schnell das Schloss aus! Seine Sachen stellst du ihm vor die Türe!

Er droht mit Selbstmord? Lasse ihn drohen! Er soll machen, was er will, du hast damit nichts zu tun!

Was möchtest Du wissen?