Ex Vermieter will weiterhin Miete kassieren

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ihr kennt doch die Nachmieter. Lasst euch doch von denen einen Kopie des Mietvertrags geben, den die mit dem Vermieter abgeschlossen haben. Das dürfte als Beweis ausreichend sein. Vor jedem Gericht! Wenn dann der Vermieter euch eine Rechnung schickt schreibt ihm einen netten Brief und legt ihm die Kopie von dem "Nachfolgemietvertrag" vor. Dann kann er gar nichts mehr machen, denn der belegt ja schließlich das Ende von eurem Vertrag. Das die Nachmieter dann gekündigt haben, das hat mich euch überhaupt gar nichts mehr zu tun. viel Erfolg

Das einzige, wie hier schon mehrfach geschrieben, was Ihr tun könnt ist den "Nachmieter" kontaktieren und bitten Euch von dem zustande gekommenen, falls tatsächlich erfolgt, Mietvertrag eine Kopie zu geben.

Ansonsten habt schlechte Karten.

er hat einen vertrag mit den nachmietern, somit sind sie mieter des hauses und müssen zahlen, da der vertrag ja auf sie läuft. schaut zu, das ihr von den nachmietern den mietvertrag seht, damit ihr sagen könnt, das ihr nicht zuständig seid.

am besten geht ihr dann zum mietverein.

wenn ich das richtig lese, habt ihr einen vertrag über eine gewisse zeit, da ihr bis januar zahlen sollt. da ist es schwierig, sagen, wer recht hat und warum.

"wenn ich das richtig lese, habt ihr einen vertrag über eine gewisse zeit, da ihr bis januar zahlen sollt" Das kann auch die reguläre Kündigungsfrist sein.

0

ob ihr Original und / oder Durchschlag eurer Kündigung habt oder nicht, wird zunächst nichts ändern. Wahrscheinlich steht nichts Schriftliches vom Vermieter drauf, dass er die Kündigung zum 1.11. akzeptiert. Und dass er euch gesagt hat, die Nachmieter hätten den Vertrag unterschrieben, gibt es sicher auch nur mündlich?

Oder gibt es diesen Vertrag wirklich und die Leute sind zurückgetreten??

Den Durchschlag eurer Kündigung muss er euch schon mal wiedergeben.

Sonst sieht es soweit dumm aus. Habt ihr noch mal mit den Nachmietern-in-spe gesprochen? Könntet ihr andere finden? Euch notfalls mit dem Vermieter auf einen früheren Termin einigen? Oder irgendetwas mit ihm verhandeln (z.B. ihr streicht noch das Erdgeschoss oder so), sodass er euch dann mehr entgegenkommt?

Habt Ihr eine Chance an die Nachmieter heranzukommen?? Wenn die Euch bestätigen, dass sie einen Mietvertrag (mit genauer Angabe der Mietdaten) mit Eurem Vermieter hatten, ist das sicher Beweis genug, dass Euer Mietvertrag gekündigt war.

Unser Ex Vermieter hat gesagt das die Nachmieter den Mietvertrag unterschrieben haben und am 1.11 einziehen und wir deswegen ausziehen müssen/können. Deswegen verstehen wir nun auch nicht,das wir nun weiterhin Miete zahlen sollen

Ersteinmal - es gilt die dreimonatige Kündigungsfrist somit wäre eine Forderung des VM durchaus gerechtfertigt.

Habt Ihr denn eine Bestätigung der Kündigung bekommen? oder zumindest das OK dafür?

Denn die Nummer mit den Nachmietern ist eine gefährliche Sache und ein Rechtsanspruch besteht nur in einem Vertrag mit Kündigungsausschluss auf Zeit - was aber eher die Ausnahme ist.

Allerdings hätte der VM euch rechtzeitig bescheid geben müssen, dass das Mietverhältniss mit dem Nachmieter nicht zustande gekommen ist und somit die auserfristgerechte Kündigung eurerseits hinfällig ist - jetzt auf den lezten Drücker dürfte er es schwer haben Ansprüche einzufordern - hat aber durchaus realistische Erfolgschancen!

Wo steht, daß der Vermieter mit einem Nachmieter einverstanden ist. Was steht zur Kündigung in eurem Mietvertrag. Ich kann nicht einfach ausziehen und alles seinen Lauf lassen.

Wenn die Nachmieter schon eingezogen waren, dann wohl nur mit Zustimmung des Vermieters. Also war da ein Nachmietvertrag schon entstanden. Sind diese jetzt wieder ausgezogen, hat das doch nichts mehr mit der Fragerin zu tun.

0
@angy2001

Du bringst da was durcheinander! Der Nachmieter ist noch nicht eingezogen, hat lediglich den MV unterschrieben. Ausgezogen ist die Fragestellerin mit Mutter.

0

Das Problem liegt hier wohl in der Tatsache, dass ihr Nachmieter gesucht habt.

Suche einen Mieterverein auf. Wenn der VM erklärt, die Mieter hätten den Mietvertrag unterschrieben, wie kommt es dann dazu, das sich die Nachmieter bei ihm noch nicht gemeldet haben.

Und weshalb soll der Nachmieter noch keine Miete gezahlt haben, er hat doch erst einen Mietvertrag ab 01.11. und seine Miete muss wegen des Feiertages erst am Mittwoch, 04.11.2010 gezahlt sein.

Was hier nicht stimmt, unklar. Es ist nur klar, die Sache ist faul.

Korrektur, der Dienstag 02.11. ist der 1. Werktag, somit ist der Donnerstag der 04.11. und nicht der Mittwoch. Sorry

0

Ich meinte damit,das die Nachmieter den Mietvertrag unterschrieben haben beim Vermieter,der Vermieter hat uns aber nicht die unterschriebene Kündigung von uns zurückgegeben

Also hätten die Nachmieter tatsächlich einen Mietvertrag zum 1.11.2010 unterschrieben hätte der Vermieter Euch das mit Sicherheit mitgeteilt.

Er wird sich doch nicht ins eigene Fleisch schneiden und eine hohe Schadenersatzzahlung riskieren, in dem er einen Mietvertrag abschließt zum Tag X und die Mieter dann nicht einziehen können.

0

Steht im Mietvertrag, dass ihr euch um neue Mieter kümmern braucht... gehe zum Mietschutzbund oder Rechtsanwalt und erkundige dich dort.

Ja was denn nun: Hat der Nachmieter unterschrieben oder nicht? Du schreibst beide Varianten.

ich würde mich ,mal klar ausdrücken

Was möchtest Du wissen?