Ex überzeuge dass man nicht hinter ihr her ist, sondern als Mann für sie da sein möchte. Sie natürlich zurück möchte aber nicht einseitig um ihre Liebe bettelt?

5 Antworten

So blöd, wie es sich anhört, aber vielleicht solltest du sie tatsächlich erstmal zappeln lassen, wenn sie sich ihrer so sicher ist und ihr zeigen, dass du auch alleine klar kommst?! 

Dann kann sie auch in Ruhe darüber nachdenken, was ihr an der Zeit mit dir liegt. 

Ich glaube, Frauen rennen manchmal ganz gerne einem Mann hinterher, der selbstständig und selbstbewusst genug ist und weiß, was er will. Man sollte nie den Jagdinstinkt der Frau unterschätzen, die Angst hat, plötzlich nicht mehr auf Rang 1 zu stehen. 

Mehr, als dich zu entschuldigen und ihr zu sagen, dass du sie gerne hast, kannst du ja auch nicht. Es besser machen, kannst du es erst, wenn du die Chance dazu hast. Und wenn sie dir keine ernstgemeinte Chance dazu gibt, dann kämpf nicht gegen Windmühlen. Dann hat sie wahrscheinlich eh schon entschieden, aber es noch nicht ausgesprochen. 

Sag mal, hast du weder Stolz noch etwas in der Birne? ;-)
Warum willst du einer Zicke hinterher laufen, betteln?

Wenn es schon mehrere Hochs und Tiefs gegeben hat, passt mit der Dame eine Menge nicht. Deswegen lasse es sein, hake es ab, vergiss die, ersetze die mit einer besseren.

Lasse dich nicht zum Narren machen, verzichte lieber auf solche Frauen.
Diese haben entweder genug Probleme mit sich selbst, oder die haben so viele "Bewerber", um sich jede Woche einen aussuchen zu können.

Du scheinst vereinfachend gesagt, eine Menge mehr Bedürfnisse, Erwartungen zu haben als Sie. Nur du kapierst das noch nicht. Die kann dich wegen deiner sinngemäßen Gier nach ihr, bequem am langen Arm verhungern lassen. Das willst du dir selbst antun?

An Deiner Stelle würde ich mich erstmal in absolute "Stop-Position" bringen.

Wenn ihr irgendetwas an Dir liegt,wird sie von sich aus auf Dich zukommen,ansonsten lass es.

Die Erfahrung "an ihren Taten sollt ihr sie erkennen" habe ich in meinem Leben ausführlich gemacht,auch wenn ich mit der Bibel ansonsten wenig zu tun habe.

Alles Gute!

Kam euer Ex zurück( ex zurück bekommen..)?

HAT EUCHSCHON MAL JEMAND VERLASSEN ? UND WENN JA KAM ER ZURÜCK? Mein Freund / Ex hat vor 4 Monaten mit mir Schluss gemacht. Er kam zu mir mit vollen Koffer( das heißt er hat es spontan entschieden!) Wir haben eine Woche lange diskutiert, weil er komisch zu mir.. Er hat sich aber nie beschwert( hat immer auf perfekt gemacht) sogar an dem Tag wo er zu mir kam hat er noch geschrieben " ich freue mich so sehr auf dich ich liebe dich "

Wo er bei mir war habe ich ihn gefragt was er hat und er meinte " nichts " und dann habe ich nochmal gefragt und er meinte " ich mache Schluss " und ich dann " auf einmal ?! Du hast nie was gesagt bzw hast dich nie beschwert und jeden Tag ich liebe dich geschrieben" Habe alles versucht aber er wollte gehen ..

Nach 4 Wochen hab ich mich gemeldet und gefragt ob er noch sicher mit seiner Entschuldung ist und er meinte " ja ich glaube es ist besser " seitdem haben wir keinen Kontakt mehr.. was denkt ihr ? Denkt ihr er kommt zurück ? Ich will einfach nur EURE ERFAHRUNGEN WISSEN .. HAT EUCZ SCHON MAL JEMAND VERLASSEN ? UND WENN JA KAM ER ZURÜCK

...zur Frage

Mein Freund hat extreme Probleme mit dem Lesen, was kann ich tun?

Hallo erst Mal :). Ich komme gleich mal zum Thema. Ich bin jetzt seit ca 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er hat das letzte Schuljahr nicht geschafft, sodass er wiederholen musste und nun mit mir in einer Klasse ist (9.Klasse Realschule). Vor kurzem hat er mir dann gebeichtet dass er Legastheniker ist, ich habe vorher schon gemerkt das er manchmal ein paar Rechtschreibfehler macht, aber ich dachte dass er einfach eine schlechte Rechtschreibung hat. Diese konnte man ja auch durch die Autokorrektur gut verbergen. Auf jeden Fall ist mir aufgefallen das er vor allen Dingen sehr, sehr große Probleme mit dem Lesen hat. Er vertauscht oft Wörter oder lässt welche aus, es kommt aber auch vor das er bis zu einer Minute an einem Wort hängt. Ich habe dann das Gefühl das er in den Buchstaben versinkt. Obwohl er nicht der einzige Legastheniker in unserer Klasse ist, hacken alle wegen seiner Rechtschreibung, aber am meisten wegen seines schlechten Lesens auf ihm herum. Wenn wir nicht gerade in der Schule sind ist er total entspannt und gut drauf, man merkt ihm seine Legasthenie dann kaum noch an. Doch ich habe das Gefühl, dass seine Schwäche ihm sichtlich unangenehm ist, fast immer wenn er etwas für jemanden schreiben soll oder darum gebeten wird etwas vorlesen wird er total nervös und fängt manchmal sogar an zu zittern. Sobald dann aber der Unterricht beginnt verändert er sich schlagartig, er ist aggressiv, frustriert,.... Ich habe ihn schoneinmal darauf angesprochen und hatte das Gefühl, dass er eigentlich traurig war aber seine Trauer mir gegenüber in Aggressionen umgewandelt hat. Am nächsten Tag hat er sich dann bei mir dafür entschuldigt das er so sauer geworden ist und hat gefragt ob seine Legasthenie mich stört oder ob ich mich dafür schäme das er so schlecht liest und seine Rechtschreibung so schlecht ist. In der Schule habe ich dann mal einen seiner Fehler verbessert, er meinte darauf nur: " Du weißt genau so gut wie ich dass ich einfach zu blöd zum schreiben bin". Seine Antwort hat mich total geschockt, warum versucht er nicht einfach was gegen seine Legasthenie zu tun? Ich meine dumm ist er nun wirklich nicht, er ist zum Beispiel in Mathe viel besser als ich und konnte mir schon oft weiterhelfen wenn ich etwas nicht verstanden habe. Ich gehe dann einfach auf ihn zu und frage ihn ob er mir helfen kann. Eigentlich ergänzen wir uns gut, ich meine ich bin in Deutsch und Englisch gut und das sind genau die Fächer in denen er durchgefallen ist, er könnte mich ja einfach fragen, ich fage ihn ja auch einfach wenn ich in Mathe ein Problem habe.... Traut er sich nicht zu fragen, oder ist es ihm vielleicht unangenehm? Wie soll ich mit seiner Legasthenie umgehen? Und sollte ich vielleicht mit ihm lesen üben, oder seine Fehler verbessern?

Ich würde mich auf Antworten sehr freuen :) Und entschuldige dass ich so viel geschrieben habe aber ich bin einfach total verzweifelt Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Kumpeltyp eher unbeliebt in einer Beziehung?

Hallo,

Meine Frage bezieht sich allerdings in erster Linie an die Herren der Schöpfung.

Kurz zu mir.. Ich bin eine Frau, die ausschließlich Männliche Freundschaften pflegt. Ich habe natürlich auch weibliche Freundinnen, gestalte meine Freizeit jedoch gerne auch mit dem männlichen Geschlecht. Warum? Es ist unkompliziert, man trinkt n Bierchen oder Whisky zusammen, schaut gute Filme, kocht zusammen, unternimmt was und redet auf Augenhöhe. Klar, manchmal fallen schmutzige Witze 😁 jedoch basiert alles auf Augenhöhe. Manchmal kotzen sie sich bei mir aus, reden über Probleme und ich bin gerne da und höre zu. Viel zu oft haben Männer leider das Gefühl, mit ihren Frauen nicht über alles reden zu können. Und solang ich mir sicher sein kann, dass da nicht mehr als eine platonische Freundschaft ist, genieße ich es auch in vollen Zügen. Ich werde einfach als kumpeltyp gesehen und genieße es. Manchmal neckt man sich auch, hat intensiven Augenkontakt und freut sich über die Bindung die man pflegt. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mit 2 Brüdern großgezogen worden bin. Jedoch merke ich zunehmend, wie unangenehm und abtörnend das auf Männer wirkt, bei denen ich ernste Absichten habe. Klar, ein Mann will seine Frau für sich haben, jeder andere ist ein Dorn im Auge. Aber ist Typ Frau kumpeltyp denn so argwöhnisch? Mir ist Loyalität und vertrauen sehr wichtig und genau das Verlange ich auch von einem Mann. Ich werde des öfteren als Sexy bezeichnet, ab und zu mal bin ich ziemlich fordernd und Tempramentvoll aber größtenteils handlich, manchmal „süß“ und absolut keine Drama-Queen. Warum also ist der Kumpeltyp in festen Partnerschaften unbeliebt bei Männern?! Wisst ihr überhaupt selber was ihr wollt, wenn ihr o. g. Eigenschaften befürwortet, aber einen Rückzieher macht, wenn ihr an so eine Frau gelangt?

...zur Frage

Dieses Gefühl, dass man(n) es verbockt hat?

Hey,
seit Jahren hab ich immer wieder dieses Gefühl es verbockt zu haben, wenn irgendeinen Schritt im Punkto Beziehung auf ein Mädchen zu mache. Dabei ist es völlig egal wie dieser Schritt konkret aussieht, ob nun Abschreiben auf WhatsApp oder ne Unterhaltung, völlig egal auch welche, wie gesagt das Gefühl kommt seit Jahren. Und es kommt immer und dann denk ich mir: "Super Junge, du hast es wieder mal verbockt!" Und es kommt immer wieder unabhängig von ihr oder der Situation oder sonst was. Immer im Nachhinein kommt der Gedanke: "Jetzt hast du wieder versagt". Ist das Normal?! Wie krieg ich das weg oder zumindest so weit weg, dass es mir nicht mehr den Schlaf raubt? Es ist wie gesagt keine ein/erstmalige Sache, sondern kam schon öfters über die Jahre (6 Jahre mittlerweile) immer wieder.

P.S. Ich habe absichtlich ein konkretes Beispiel weg gelassen, weil wie gesagt schon so viele davon gibt und es denke ich weder an der einzelnen Situation liegt noch an dem jeweiligen Mädchen.

...zur Frage

Warum berührt ein Mann eine Frau die er mag bewusst hin und wieder und hält sich auch immer sehr nah bei ihr auf?

Ein Mann den ich seit zwei Monaten kenne und von dem ich weiß das er an mir interessiert ist und den ich auch mag, lief anfangs oft sehr mah an mir vorbei und scheute auch nicht zurück wenn es mal zu eng war und wir uns dadurch berührt haben. Letztens vor einer Woche lief er an mir vorbei und obwohl er auf der anderen Seite genug Platz hatte, lief er so nah an mir nach hinten vorbei, das seine Schulter und meine Schulter sich leicht berührten. Da ich nicht zurückging, kam er noch näher und streifte seine Schulter an meiner ab bevor er dann komplett weiterging.

Ich frage mich warum machen das manche Männer wenn sie eine Frau mögen?

Ich hab gehört sie wollen damit Nähe aufbauen? Stimmt das? Und was heißt das, sie wollen Nähe aufbauen?

...zur Frage

Ist es besser, Frauen direkt vor die Wahl zu stellen, und sich auf diese "nur Freunde" Masche nicht mehr einzulassen?

Ich habe es langsam satt, dass Frauen mir immer sagen, wie gern sie mich doch haben und das ich ja so anders als die meisten anderen Männer bin, und sooo etwas Besonderes bin, aber natürlich nur als bester Freund.😏 Ich frage mich mittlerweile, ob ich nicht selbst daran Schuld bin, weil ich den Frauen eben diese Freundschaft gebe, die sie so gerne hätten.

Hier ein Beispiel:

Meine Nachbarin hat jahrelang versucht, näheren Kontakt zu mir aufzubauen. Wollte mich zum Kaffee eingeladen, oder ob ich nicht mal Bock hätte mit ihr zusammen was zu unternehmen usw.

Die ersten Jahre habe ich immer abgeblockt mit irgendwelchen Ausreden, aber sie ließ nicht locker. Irgendwann gab ich dann nach. Wir hatten dann viel Kontakt und verstanden uns echt super. Irgendwann sagte sie, lass uns doch mal reden, sag mir doch mal, was du fühlst, und so weiter. Ich wollte nicht darüber reden, aber ihr wisst ja, wie hartnäckig Frauen manchmal sein können😉. Ok, ich war dann halt ehrlich und sagte ihr, dass sich bei mir mittlerweile Gefühle für sie entwickelt haben.

Ihre Antwort: "Find ich voll süß, aber mehr als Freundschaft ist es nicht"

Als ich sie dann fragte, warum sie denn dann unbedingt meine Nähe gesucht hat, bekam ich zu hören, dass sie mich als etwas Besonderes ansieht, ich in ihren Augen so ein toller Mensch bin und sie mich unbedingt in ihrem Leben haben wollte, aber halt nur als besten Freund.

Ich denke mittlerweile, warum sollte sie sich auch auf eine Beziehung einlassen, wenn sie mich doch auch so an ihrer Seite hat.

Wäre es besser, sich auf so etwas nicht mehr einzulassen, und die Frau konsequent vor eine Wahl zu stellen?

So nach dem Motto: "Du willst mich unbedingt an deiner Seite und in deinem Leben haben? Ok, kannst du, aber entweder ganz, oder gar nicht."

Sie kann sich dann ja frei entscheiden, ob sie mir eine Chance geben will, oder ob sie mich ziehen lässt und ich dann halt nicht mehr da bin.

Ich verstehe einfach nicht, warum Frauen in mir immer nur einen Kumpel sehen. Anfangs dachte ich, ich bin vielleicht nicht hübsch genug, aber ich habe schon öfters von vergebenen Frauen gehört, dass sie nicht verstehen, warum ich schon so lange Single bin, da ich doch (angeblich) ganz gut aussehe, einen guten Charakter habe.....

Was denkt ihr? Soll man Frauen vor die Wahl stellen, oder soll man sich weiterhin als besten Kumpel "missbrauchen" lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?