Ex ruiniert unsere Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So kann es gehen wenn man einen Partner/ eine Partnerin hat der/die aus einer früheren Beziehung ein Kind hat.

So wie dir gehts unzähligen Frauen und Männern. 

Es ist schon schwierig, wenn man selbst vielleicht noch jung ist bzw. frisch in der Beziehung ist... und dann merkt das nicht man selbst die oberste Rolle spielt im Leben des Partners/ der Partnerin, sondern sein/ihr Kind.

Aber so ist es eben. Damit kann nicht jede/r umgehen. Manche brauchen Zeit um reinzuwachsen, andere suchen sich jemanden der/die definitiv noch kein Kind hat, wieder andere haben vom ersten Moment an null Probleme mit der Situation.

Das seine Ex Kontakt zu seiner Familie hält ist ihr eigenes Ding, das macht sie sicher in erster Linie für ihr Kind. Manche brechen alles hinter sich ab - andere wollen ihrem Kind ermöglichen Kontakt aufzubauen zu den Verwandten des Erzeugers. Genauso wie der Kontakt zur Oma. Enkelkind und Oma dürfen durchaus so oft Kontakt haben wie sie möchten. Da kann sich der neue Partner/ die neue Partnerin von Mama/ Papa auf den Kopf stellen, wird nur nichts ändern.

Auch wenn ihr alle noch jung seid (oder grade deshalb): Mein Respekt an deinen Partner. Nicht jeder stellt sich der Verantwortung, häufig wird auch abgehauen, verleumdet, so getan als wäre nichts, der Kontakt zum Nachwuchs gemieden, der andere Elternteil des Kindes gemieden (alles andere als eine gute Grundvorraussetzung für das Kind). Dein Partner hat sich offenbar damit abgefunden das er eben jetzt auch Rechte und Pflichten hat als leiblicher Vater eines Kindes - auch wenn er mit der Kindesmutter so nichts mehr am Hut hat. Ich finde es gut das er sich dieser Verantwortung stellt. Das spricht wirklich für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das die Ex so ein gutes Verhältnis zur seiner Familie hat, ist bestimmt nicht einfach für dich, aber es ist eigentlich gut so.

Denn es ist auch die Familie von ihrem Sohn und es ist sehr gut, das er guten Kontakt zu seinem Oma und Opa hat und Onkel und Tanten. Da sist wichtig für ihn.

auch das dein Freund Verantwortung für seinen Sohn übernehmen muss.

bei der Zeugung waren 2 Personen dabei, daher muss er eben jetzt mit dieser Situation leben und du auch

du weisst, das dein Freund den Sohn hat, daher ist ein Teil eures Lebens - auch von deinem Leben

du hast 2 Möglichkeite:

1. du vertraust deinem Freund, das die Beziehung mit der Ex vorbei ist und nur die Verantwortung für den Sohn besteht und nimmt den Sohn mit in eure Beziehung als Teil eures Lebens

2. oder du vertraust nicht, weigerst dich den Sohn zu akzeptieren, dann wird eure Beziehung keine Zukunft haben, denn du weigerst dich einen wichtigen Teil deines Freundes, nämlich seinen Sohn, zu akzeptieren

ich kann verstehen, das es dir schwer fällt, du bist noch sehr jung und möchtest wahrscheinlich lieber dein Leben genießen, ohne diese Verantwortung

aber sie ist nun mal da, da kommst du nur drum rum, wenn du dir einen Freund ohne Kind suchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao :-)

Dein Freund hat eine Vergangenheit und die musst du akzeptieren oder du trennst dich. Es kann doch nicht angehen, dass seine Ex mit seinem Kind die gute Beziehung zu seinen Eltern abbricht, weil du eifersüchtig bist.

Seine Eltern sind nunmal die Großeltern und wollen ihren Enkel sehen und dein Freund ist Vater, der verantwortungsvoll damit umgeht.

Stell dir mal vor, es wäre umgekehrt, du bist seine Ex und die Neue deines Ex würde so ein Theater machen, was würdest du dazu sagen?

Ich habe kein Verständnis für dein Gejammere.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seine Familie ist eben auch die Familie des Sohnes von der Ex. Ist doch klar, dass dann auch Kontakte bestehen bleiben. Und dass ein Kind die Zeit des Vaters sehr beansprucht ist ebenfalls eher die Regel als die Ausnahme.

Vielleicht versuchst du einfach mal selbst, Zeit mit deinem Freund und seinem Sohn zu verbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry... aber die haben ein Kind zusammen... das die Mutter mit dem Kind zu den Eltern geht oder auf Feiern dabei ist... ist nur gut. Hallo die Kinder haben ein recht darauf Mama, Papa, Opa, Oma und Onkel, Tante und den rest der Familie kennen zu lernen. Ich bin selbst keine Mutter.. aber das sollte eigentlich jeder Akzeptierten... Wenn du das nicht kannst... dann such dir am besten einen Typ ohne Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?