Ex-Non-Hodgin-Patient will Zahnimplantate setzen lassen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

gegen die Zahnimplantate spricht sicher nichts.

Gegen den Einsatz der "Blutplasma-Methode", die im Übrigen keine Erfindung von Dr. Hocheneder ist, sprechen die recht hohen Kosten und der nicht erbrachte Nachweis der Wirksamkeit.

Es gibt eine sehr frisches Literatur-Review vom Februar 2014 in welchem alle bisherigen Studien an Menschen und Tieren zusammengefasst und verglichen wurden.

Ergebnis grob Zusammengefasst: möglicherweise (sic!) kann durch die Therapie die Knochenregeneration angeregt werden, die wenigen bisher durchgeführten Studien lassen keine Empfehlung zu - weitere Forschungsarbeit ist nötig!

Links zum Review: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24596637

Evtl. wäre das Einholen einer Zweitmeinung nicht von Nachteil - es geht bei oralchirurgischen Eingriffen doch immer um eine Stange Geld.

Alles Gute.

Das wird im sein Zahnarzt schon sagen .....

Was möchtest Du wissen?