Ex lebt in Kanda und will kanadische Staatsbürgerschaft, ich soll hier mit meinem Kind zu Arzt sonst muss ich seine Strafe bezahlen, stimmt das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das hoert sich so an als ob er in canada angibt dass er unterhalt zahlen muss in deutschland und dafuer braucht er den vaterschaftsnachweiss. wenn er tatsaechlich so geld abzockt muss er natuerlich heftig zurueckzahlen und strafe zahlen falls er keinen nachweiss bringen kann dass er in deutschland ein kind hat. frag beim canadischen konsulat nach. die koennen dir sagen was rechtens ist. du brauchst ihm ja nicht die zusammenarbeit verweigern. nur bitte ihn um was schriftliches, was amtliches, was belegt genau was er braucht. aerztliche bescheinigungen koennen so viel und auch so wenig bescheinigen. er muss ja genau angeben was er braucht und wofuer und das jeweilige amt kann das bestaetigen

Was soll denn ein "Immigration(s)arzt" sein?

Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass du wegen der Einbürgerung deines Exmannes zu einem Arzt gehen musst. Warum denn?

Soll es etwa darum gegen, dass er einen Beweis braucht, dass euer Kind von ihm ist? Diesen Test muss er natürlich selbst bezahlen, wenn er ihn braucht. 

Ich persönlich würde es nicht tun ist ja fast wie erpressung

Reagiere einfach nicht darauf, der will Dich nur schikanieren. Ich würde ihm schreiben, dass Du ohne ein behördliches Schreiben überhaupt nirgendwo hin gehst.

Nehmen sie Kontakt mit der kanadischen Botschaft in Berlin auf.

Die kann ausserdem versuchen den verweigerten Unterhalt ein zu fordern .  Fragen sollten sie , im Interesse des Sohnes .


Was möchtest Du wissen?