Ex hat angeblich Unterhalt in bar bezahlt,was nicht richtig ist. Nun sollen alle Zusatzleistungen ge

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er ist in der Beweispflicht,er ist Unterhaltsschuldner und hat dafür zu sorgen,das er über diese Zahlungen auch einen lückenlosen Nachweis vorlegen kann,ist ja nur zu seinem Vorteil !

Tatsachen muß in der Regel der beweisen, der sich darauf beruht. Das heißt, der Ex muß nachweisen oder zumindest glaubhaft machen, das er das Geld bezahlt hat.

Jetzt hat mir das Amt alle weitern Kosten die ich an Wohnzuschuss bekomme gestrichen.

Bei Bescheiden hilft nur Widerspruch einlegen und ggf. klagen.

Gegen den Bescheid sofort Widerspruch einlegen! Da ein Amt normalerweise nicht auf Zuruf reagiert, kommt mir gerade der Verdacht, dass dein Ex evtl. Zahlungsbelege erstellt und deine Unterschrift gefälscht haben könnte.

Nein. Er muss beweisen, dass er bar bezahlt hat.

wenn ich es doch nur glauben könnte,fällt mir schwer. Kannst Du mir das näher erläutern. Ich finde es unmöglich was ich schon alles mitmachen musste. Musste mir sogar vor Gericht eine Einwilligung zu einer OP meines Sohnes erkämpfen.

0
@Ellie1965

Offensichtlich ist er ja verpflichtet, Unterhalt zu bezahlen. Dass er dies tut, muss er anhand von Belegen nachweisen. Kann er das nicht, sollte man eigentlich davon ausgehen, dass er das auch nicht getan hat und somit steht dir die Unterhaltsforderung weiterhin zu.

Ich verstehe allerdings, dass der Umgang mit Behörden, Gericht und Anwälten nicht jedermanns Sache ist und man da unter Umständen einiges mitmachen/ertragen muss.

1

Was möchtest Du wissen?