Ex Freundin will Geld haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, ein solcher Anspruch würde einen Anspruchstatbestand voraussetzen.

Diesen gibt es nicht. Um das zu untermauern, versuche ich einmal einen "Erst-Recht-Schluss": Ein Schadenersatzanspruch besteht bei einem Verlöbnis (also Eheversprechen), wenn jemand in Erwartung der Eingehung der Ehe und (!) im Hinblcik darauf Vermögensdispositionen getroffen hat, § 1298 BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1298.html), und der andere Partner ohne wichtigen Grund das Verlöbnis löst. Nicht einmal bei einem Verlöbnis ware aber das Bahnticket zu ersetzen - das wurde dann ja nicht im Hinblick auf das spätere eheliche Zusammenleben gekauft, sondern um aktuell Besuche zu ermöglichen. Wenn nicht einmal bei einem aufgelösten Verlöbnis Schadenersatz zu leisten ware, besteht ein solcher Anspruch bei einer einfachen Freundschaft / Beziehung erst Recht nicht.

Die Freundin hat etwas gekauft, von dem sie glaubte, sie könne es später für einen bestimmten Zweck (Dich zu besuchen) verwenden. Dass dieser Zweck zumindest theoretisch wegfallen kann (Freundschaft zerbricht), war ihr bewusst, oder hätte ihr als verständiger Person bewusst sein müssen. Das Risiko, etwas anzuschaffen, dass man dann wider Erwarten doch nicht gebrauchen kann, trägt grundsätzlich jeder Mensch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein hat sie nicht.  Mach es dir doch nicht so schwer Block sie überall  und dann geht sie dir nicht mehr auf den nerven 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, rechtlich gesehen kann sie da nichts machen. Daher einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, hat sie nicht. Sie hat sich das Ticket gekauft, es ist also ihr Privatvergnügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?