Ex Freundin beeindrucken

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was mich als Frau am meisten an Männern stört ist, dass sie sich so unsicher sind. Andere Männer, die weder Erfolg bei Frauen haben - noch ernsthafte Beziehungen führen brauchst du gar nicht fragen. Egal ob Exfreundin oder sonstwer: Das was du fühlst ist ehrlich und aufrichtig. Wenn du das Gefühl hast ihr so ein Päckchen zu schenken, dann mach das. Das ist sehr fürsorglich und kreativ. Mache das vorallem für dich und erwarte keine Gegenleistung - nur dann gehst du gestärkt raus aus der Geschichte. Ich denke es ist schön im positiven Gefühl mit einem geliebten Menschen auseinanderzugehen. Das passiert immer seltener. Vielleicht braucht sie etwas Abstand. Vielleicht wird sie Jemanden anders brauchen. Aber vielleicht werdet ihr eure anderen Erfahrungen machen und irgendwann wieder aufeinander treffen. Man weiss nie wie sich das Leben entwickelt und es ist schön bei einem anderem Menschen in guter Erinnerung zu bleiben. Ich würde das an deiner Stelle machen. Aber ich würde gerade in der Prüfungszeit und nach dem Päckchen nicht auf sie fokussieren sondern: Mach das und dann kümmere dich weiter um dein Leben. Beginn ein neues Hobby, mach Sport etc.(Männer mit Hobbies,Wissen und Können sind sehr anziehend ) Es wird sich schon alles zurecht biegen. Vielleicht aber lernt du Jemanden neues kennen und merkst selber, dass du nicht mehr zurück willst. Take it easy - und sehe das nicht so verkrampft und agressiv wie meine Vorredner. Aber ich denke du bist denen eh schon voraus ;) 

PS: Sollte sie dein Geschenk nicht gut annehmen. Du wirst Jemanden finden der diese Art von dir schätzt. Und bis dahin bist du hoffentlich nicht ausgestorben.

Ich hoffe einfach nur das ich sie zurück bekomme . Ihre beste Freundin meinte nur das ich unabhängiger werden soll und einfach in Zukunft gucken soll was kommt . Aber es ist doch schonmal nicht schlecht zu dem zu werden der ich mal war und in den sie sich verliebt hat oder ?

0
@baba0601

Auch sie ist eine Mensch der sich verändert oder schon verändert hat. Zum besseren oder auch zum schlechteren. Warum gibtst du dir die "Schuld" dass ihr nicht mehr zusammen seid? Verbiege dich doch nicht für andere.Sonst wirst du immer nur anderen hinterherennen. Dementsprechen wird man dich behandeln. Steh zu dem wer du bist (Es sei denn du baust irgendwie Unfug). Wenn es ihr nicht gefällt dann ist sie nicht die richtige. Wobei ich auch nicht weiss was du mit " der der du mal wars" meinst. Wenn du irgendwie Mist gebaut hast dann ist das natürlich was anderes...Aber das kam nicht so rüber aus deiner Geschichte. Abhängigkeit ist definitiv keine Liebe und kein Grund eine Beziehung zu führen. Wenn du abhängig bist, dann hat die beste Freundin recht. Du kannst niemanden zu Gefühlen zwingen oder "überregen". Was nicht heisst dass man keine nette Geste machen kann. Aber du kannst nicht erwarten dass man sich deshalb in dich verliebt. Das sollte auch kein Grund sein.

0

Ich finde das voll süß!

Am Tag davor ist wirklich besser als am Prüfungstag - sonst zerbricht sie sich vielleicht über das Falsche den Kopf - aber erwarte nicht, dass sie einfach zurückkommt! 

Und wer auch immer du warst, als ihr euch kennengelernt habt, sie hat sich bestimmt weiterentwickelt, ihr habt euch beeinflusst und wenn es heißt dass dir mehr Selbstständigkeit gut stehen würde - dann klammere nicht mehr so stark an deinem alten ich - da wird schon was dran sein =)

Am Tag oder ein Tag vor der Prüfung so ein Päckchen zu schenken ist meiner Meinung nach eine ganz blöde Idee. Nicht wegen dem Päckchen. Aber wegen dem Tag. Bei einer Prüfung braucht man einen klaren Kopf und da ist es wenig hilfreich kurz davor an die beendete Beziehung erinnert zu werden?! Ob sie sich freut oder nicht - die Geste wird ihr im Kopf hängen und wenn du Pech hast, nicht gerade förderlich für die Prüfung sein. Frag nach(!) der Prüfung wie es gelaufen ist (da ist sie auch entspannter und sicherlich eher für Gespräche offen). Und knüpfe keine Versuche eure Beziehung wieder aufzubauen an etwas was für sie emotional belastend ist (Prüfung). Vielleicht übertreibe ich, aber meiner Meinung nach hat das was Manipulatives an sich -als hättest du nur auf diese "tolle" Möglichkeit gewartet um sie zurück zu gewinnen. Verstehst du was ich mein? Du nutzt ihren Nachteil für deinen Vorteil. Wenn du danach fragst wie es gelaufen ist zeigst du ihr auch dass du aufmerksam warst, dich um sie sorgst und an sie gedacht hast.


Und ich stimme den anderen hier zu, zu behaupten die Trennung hätte dich positiv Verändert kann man schnell mal als "War eine gute Entscheidung, ohne dich geht es mir besser" aufnehmen. Anstatt von deiner "positiven Veränderung" zu sprechen... wie wäre es nach ihrer Gefühlslage zu fragen? Wie sie sich fühlt? Und wie ihr es nun geht? Schließlich war sie sich nicht sicher. Hast du jemals gefragt woran das liegt? Wie wäre es zu erwähnen dass du sie glücklich sehen möchtest und es schade findest wie es gelaufen ist, ihr aber die Zeit gibst die sie brauch. Das ist um einiges aufrichtiger und weniger bedrängend. (Vergiss nicht, irgendwo musst du ihre Entscheidung auch respektieren).


Ich garantiere da mit meinen Aussagen auch für nichts. Das ist lediglich meine Einschätzung und mein Ratschlag. Was du am Ende tust musst du selbst wissen.


Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?