Ex Freundin aus dem Mitvertrag austragen lassen?

8 Antworten

Da nur ich die Miete zahle, braucht sie auch nicht mehr im Vertrag zu stehen.

Da könnte der Vermieter aber ganz anderer Meinung sein. Irgendwann, als ihr Euch um die Wohnung beworben habt, hat er sich Informationen über die finanziellen Verhältnisse geben lassen. Wenn er damals zu der Ansicht gekommen ist, dass ihr Euch zusammen die Wohnung leisten könnt, aber einer allein wäre zu wenig, wird er nicht zustimmen wollen. Er wird beide Vollhafter behalten wollen oder aber, dass ihr die Wohnung gemeinsam kündigt, sodass er neue Mieter suchen kann.

Schon allein aus diesem Grund gibt es hier keine Formulare.

Rede mit dem Vermieter und weise ggf. nach, dass Du auch allein problemlos in der Lage bist, die Miete + Betriebskosten zu tragen. Kläre mit ihm dann auch, was mit der Kaution passieren soll. Nicht dass plötzlich Deine Ex mit einer unliebsamen Forderung auf ihn zu kommt.

Sodann kann man gemeinsam eine Änderung aufsetzen, die dann von allen drei unterzeichnet wird.

Diese könnte in etwa so lauten:

Hiermit erklären die Unterzeichner, dass ab xx.xx.xxxx nur noch Herr xxx alleiniger Mieter der Wohnung ist. Frau xxx wird von allen Forderungen aus dem Mietverhältnis, auch solchen, die ihre Ursache vor dem o. g. Zeitpunkt haben, frei gestellt. Herr xx tritt als alleiniger Mieter auch für solche Ansprüche ein.

Zudem wird vereinbart, dass die Kaution nach Ende des Mietverhältnisses schuldbefreiend nur an Herrn xxx (alleiniger Mieter) ausgezahlt werden kann. Die beiden bisherigen Mieter einigen sich untereinander über einen Ausgleich evtl. diesbezüglicher Ansprüche.

Diese Vereinbarung wird dann von allen drei Personen unterschrieben und damit wäre der Mietvertrag geändert.

Wichtig: Der Vermieter muss ausdrücklich zustimmen. Tut er das nicht, bleibt nur die gemeinsame Kündigung des Mietvertrags und der Wechsel der Wohnung.

Austragen lassen geht nicht.

Aber mit Zustimmung aller am Vertrag beteiligten Personen, wozu auch der Vermieter gehört, aus dem Vertrag entlassen.

Vordrucke/Muster gibt es sicher im Netz unter Suchbegriff Mietvertragsentlassung oder so ähnlich.

Ansonsten bleibt nur die gemeinsame Kündigung des Mietvertrages.

Stimmt sie der nicht zu müßtest Du sie darauf verklagen. Dann ersetzt das Urteil ihre Unterschrift unter der Kündigung.

Deine Exfreundin und du solltet euch mit dem Vermieter verständigen. Euer Vertrag kann nur von euch beiden gekündigt werden, dann kann der Vermieter einen neun Vertrag mit dir allein aufsetzen.

Im Mietvertrag nicht namentlich genannt, bin ich trotzdem verpflichtet Miete weiter zu zahlen?

Ich habe mich vor kurzem von meinem Partner getrennt und bin ausgezogen. Jetzt habe ich vom Vermieter eine Kopie des Mietvertrags bekommen. In dem Vertrag ist nur mein Ex Partner als Mieter genannt. Ich habe aber den Mietvertrag mit unterschrieben. Muss ich noch weiter die hälfte der Miete zahlen oder ist mein Ex Partner verpflichtet die Miete komplett zu zahlen?

vielleicht kann mir hier jemand helfen

...zur Frage

Mietvertrag Kündigung erzwingen?

Wieviel Frist muss ich meiner ex Partnerin geben ,um den gemeinsamen Mietvertrag zu kündigen, bevor ich eine Kündigung , gerichtlich erzwinge ?

...zur Frage

Insovenzbeantager steht im Mietvertrag zählt aber keine miete?

Mein lebensgefährte hat ein Insolvenzverfahren eröffnet. Er steht zwar mit im Mietvertrag aber ich zahle die komplette Miete da er ja nicht kann jetzt meine Frage muss er den Mietvertrag angeben obwohl er nichts zur Miete beiträgt? Ich hab Angst unser Vermieter dreht dann durch wenn er von der Insolvenz erfährt

...zur Frage

Kann es sein, dass ich meine Miete nachzahlen muss?

Hallo liebe Community !

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben und zahle seit 3 Monaten keine Miete. Jetzt verteufelt mich bitte nicht sofort, denn ich hab mit meinem Vermieter mündlich geklärt, dass das kein Problem ist. Ich nutze die Wohnung nämlich nicht und der Vermieter hat gemeint, das wäre kein Problem er würde sie anderweitig nutzen. Dem entsprechend habe ich eine Wohnung angemietet, die ich nicht nutze und auch nicht bezahle. Ich stehe also seit 3 Monaten als Mieter in dem Mietvertrag ohne was gezahlt zu haben.

In 4 Monaten läuft der befristete Vertrag aus. Wenn mein Vertrag abgelaufen ist könnte der Vermieter mich noch verklagen die Miete aus den letzten Monaten nach zu zahlen ?

Ich fasse also kurz zusammen :

-Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben

-In 4 Monaten "ziehe ich wieder aus"

-Habe noch keinen Pfennig gezahlt (auch keine Kaution)

-Habe nach 3 Monaten ohne Mietzahlung keine Mahnung erhalten

Ich habe nach einem Meinungskonflikt mit dem Vermieter jetzt etwas Angst um mein Geld !

Kann er die Miete für das halbe Jahr einklagen ?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?